Rechtsrisiken beim „Autonomen Fahren“

17.06.2020 in München
29.09.2020 in Frankfurt am Main

Autonomes Fahren – mehr Sicherheit auf den Straßen aber höhere Rechtsrisiken?

  • Überblick

    Automobilindustrie ist enormen Umbrüchen unterworfen: Traditionelle Fahrzeughersteller wie neue Player insbesondere aus der IT-, Software- und Telekomindustrie sind weltweit im Wettlauf um serienreife Automatisierungsfunktionen in Fahrzeugen. Somit erhöht sich auch der Druck auf Zulieferer, in diese neuen Technologien einzusteigen und zu investieren bzw. sich mit Softwareunternehmen neue Partner zu suchen. Dabei sollte von Anfang an auch die Haftung für potentielle Fehler einer Entwicklungsleistung bzw. eines Produkts des Zulieferers oder des neuen Players in den Blick genommen werden. Denn jedes Geschäftsmodell ist nur sinnvoll, wenn Haftungsrisiko und Geschäftschance in ausgewogenem Verhältnis stehen. Da der Fahrer im Rahmen des automatisierten Fahrens immer weniger Aufgaben übernimmt, wird die Unfallhaftung in Zukunft häufiger zur Herstellerhaftung, sodass Hersteller versuchen werden, wiederum Regress bei ihren Zulieferern in der Lieferkette (also den „klassischen“ Automobilzulieferer sowie den neuen Playern) zu nehmen.

    Sprecher*in
    Dr. Miriam Ballhausen

    Bird & Bird

    Sprecher*in
    Julian Dirksen

    Bird & Bird

    Sprecher*in
    Dr. Christian Kessel

    Bird & Bird

    Jetzt risikofrei Teilnahme sichern!

    Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von unseren geänderten Stornobedingungen. Für alle im Jahr 2020 geplanten Veranstaltungen entfällt ab dem 01.04.2020 die Bearbeitungsgebühr bei Stornierungen. Bis 14 Tage vor Veranstaltung haben Sie die Gelegenheit, sich kostenfrei umzuentscheiden und Ihre Teilnahme zu widerrufen.

    Themenschwerpunkte

    • Die Tesla-Fälle: Haftung und Regress beim autonomen Fahren in Deutschland
    • Haftung und Risiken in der Zulieferkette – für „traditionelle“ und Softwarezulieferer
    • Datenschutz beim autonomen Fahren

    Ihr Kontakt:

    Ingo Martin

    Bereichsleitung / Projektleitung Automobil & Industrietechnik
    Ursprünglich wollte er Journalist werden, um Themen interessant aufzubereiten. Das macht er heute auch, nur in Form von tollen Veranstaltungen.

    Lars Schimmel

    Konferenzmanagement / PCO
    Er wollte Astronaut werden. Nicht schwere-, aber mühelos macht er seine Ausbildung, die für ihn ein Mix aus Kommunikation und Weltoffenheit ist.
  • Anmeldung
  • Informationen
  • Sprecher*innen