SZ-Nachhaltigkeitsgipfel

29.06. bis 30.06.2022 | München & digital

Hochkarätige Gäste aus Politik, Unternehmen, Start-ups und Wissenschaft diskutierten im SZ-Hochhaus, wie wir Wirtschaft nachhaltig denken können – und müssen.

  • Überblick

    Nachhaltigkeit in der Wirtschaft als Erfolgsfaktor – Unternehmen beschäftigen sich damit nicht erst seit dem Pariser Klimaabkommen und dem Aufkommen der Fridays for Future Bewegung. Beim großen SZ-Nachhaltigkeitskongress haben wir gemeinsam mit Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Start-ups darüber diskutiert, ob und wie man in Zukunft Wirtschaft und Nachhaltigkeit sowie Wachstum und Umwelt vereinbaren kann, wie der Status quo ist und wie man Nachhaltigkeit in Unternehmen langfristig etablieren kann.

    Der Kongress „Wirtschaft nachhaltig denken“ soll dazu beitragen, sowohl die Themen der freien Wirtschaft als auch politische Fragestellungen zu beantworten. Daher hat das Format neben kommerziellen auch ökologische, arbeitsrechtliche, humanitäre und gesellschaftliche Aspekte kritisch hinterfragt.

    Programmauszug SZ-Nachhaltigkeitsgipfel

    gestaltet von der SZ-Wirtschaftsredaktion zusammen mit den Machern des SZ-Wirtschaftsgipfels – Deutschlands großem Wirtschaftskongress:

    • Wirtschaft nachhaltig denken: Kreuzverhöre und Interviews mit Spitzenpolitikern
    • Go green! Wie kann man Nachhaltigkeitsziele in Unternehmen umsetzen?
    • Von den Besten lernen: Welche grünen Konzepte funktionieren?
    • Die Wirtschaft zwischen Wachstum und Klimaschutz
    • Wie grüne Ziele erreicht werden: Firmenlenker und Umweltaktivisten im Streitgespräch
    • Wie bauen und wohnen wir nachhaltig?
    • Sustainable Finance
    • Alles bio oder was? Einschätzungen zu neuen Trends
    • Wie kann die Energiewende gelingen, was kostet sie den Kunden? Antworten von Experten

    „Geld ist der Sauerstoff des Unternehmertums“, sagt Muhammad Yunus in seiner Botschaft an die Teilnehmer*innen.

    Aktuelles Hygienekonzept 2G+

    Um die Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten, finden bis auf weiteres alle Veranstaltungen nach dem 2G+ Prinzip statt. Zur Veranstaltung kann nur zugelassen werden, wer einen Nachweis als geimpft oder genesen in Verbindung mit einem amtlichen Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein) vorweisen kann. Zusätzlich ist ein tagesaktueller negativer Schnelltestnachweis mitzuführen oder vor Ort ein Schnelltest durchzuführen. Bei mehrtägigen Veranstaltungen gilt dies als tägliche Anforderung. Bis auf Weiteres ist das Tagen einer FFP2-Maske auf der Veranstaltung obligatorisch. Sollten sich die Gegebenheiten ändern, informieren wir Sie nochmals separat.

    Sponsor

    Moderation
    Marc Beise

    Leiter Wirtschaftsredaktion, Süddeutsche Zeitung

    Moderation
    Alexandra Föderl-Schmid

    Stellv. Chefredakteurin, Süddeutsche Zeitung

    Moderation
    Hannah Wilhelm

    Stellv. Ressortleiterin, Süddeutsche Zeitung

    Ihr Kontakt:

    Tosca Stuber

    SZ Media / Projektmanagerin
    Als Kind hat sie sich den Büroalltag zwar entspannt in einem Schaukelstuhl vorgestellt, dafür genießt sie heute den Ausblick aus dem 26. Stock.

    Anika Blaschek

    Konferenzmanagement / PCO
    Mit Kaffee und Schokolade ausgestattet regiert sie gerne das Chaos. Die Kollegen helfen ihr dabei immer ruhig und gelassen zu bleiben.

    Eine Veranstaltung von

  • Anmeldung
  • Informationen
  • Berichte 2021
  • Sprecherinnen & Sprecher 2021
  • Kooperations­partner
  • Sponsoring & Fachausstellung