Fachbereich Digitalisierung
Fachbereich Industrietechnik
Fachbereich Produktion

2. Fachkonferenz: Smart Maintenance für Smart Factories

14.11. bis 15.11.2017 in Stuttgart

Teilnahme sichern

Anmelden

Presseregistrierung

Überblick

Smart Maintenance für Smart Factories – Wie Instandhaltung in digitalen Fabriken funktioniert

Früher musste eine Produktionsanlage erst ausfallen, bis sie repariert wurde. Heute macht intelligente Instandhaltung (Smart Maintenance) durch die permanente Überwachung der Maschinen und Anlagen eine frühzeitige Wartung vor einem Ausfall möglich. Das spart enorme Kosten ein und eröffnet darüber hinaus völlig neue Service- und Geschäftsmodelle. Smart Maintenance ist eine der konkreten Anwendungen von Industrie 4.0.

Die 2. Fachkonferenz Smart Maintenance für Smart Factories widmet sich nun genau diesen Themenfeld: Sie bietet ein Forum, um neue Ansätze der Instandhaltung zu diskutieren, Praxis-Erfahrungen auszutauschen und Zukunftsvisionen zu entwickeln.

Es erwarten Sie zahlreiche Fachvorträge, interaktive Erlebnisforen und spannende Praxisberichte u.a. von Continental Automotive, VW AG, Microsoft, MAN Diesel und vielen mehr. Ein weiteres High-Light ist die Werksführung bei der Robert-Bosch GmbH im Werk Stuttgart- Feuerbach, das in seiner Doppelstrategie als internationales Leitwerk und als Leitanwender zeigt, wie Smart Maintenance in einer Smart Factory heute in der Praxis funktioniert.

Nehmen Sie am 14. und 15. November in Stuttgart an der 2. Fachkonferenz“ Smart Maintenance für Smart Factories“ teil und treffen Sie Instandhaltungs-Experten aus Industrie und Forschung vor Ort!

Themenschwerpunkte:

  • Predictive Maintenance – Ausfälle vermeiden und Kosten einsparen
  • Cloud basierte Predictive Maintenance
  • Condition Monitoring – Mehrwert aus Produktionsdaten generieren
  • Retro-Fitting: So machen Sie Bestandsmaschinen IoT fit
  • Smart Maintenance im Mittelstand – Lösungen bei heterogenen Maschinenparks
  • Digital Disruption: Innovative Service- und Geschäftsmodelle entwickeln
  • Maschinelles Lernen in der Instandhaltung

 

Interaktive Erlebnisforen bieten Ihnen die Möglichkeit, intensiv an der Lösung eines konkreten Praxisbeispiels zusammen mit Experten und Fachkollegen zu arbeiten. So bringen Sie Ihr Wissen schnell auf den neuesten Stand, entwickeln neue Ideen und nehmen handlungsrelevante Ergebnisse für Ihr Unternehmen mit.

Forum A widmet sich dem Thema: „Digital Disruption“- Neue Geschäfts- und Servicemodelle in der Instandhaltung. Sie lernen wie sich mit Methoden aus dem Silicon-Valley und von Start-ups neue Geschäftsmodelle für Ihr Unternehmen umsetzen lassen.

Forum B zeigt neue Methoden und Werkzeuge für Predictive /Prescriptive Analysis . Sie üben an konkreten Anwendungen wie sich Vorhersagen auch bei kurzfristigen Zustandsänderungen treffen lassen.

Folgende Firmen sind vor Ort vertreten:
B & R Industrieelektronik GmbH+++Continental Automotive GmbH+++EDAG Production Solutions GmbH & CO.KG+++Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb (IFF)+++Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU)+++Flughafen Leipzig/Halle GmbH+++LSA GmbH Leischnig Automation+++MAN Diesel & Turbo SE+++Microsoft Germany GmbH+++TU Chemnitz+++Volkswagen AG (Smart.Production:Lab) +++Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, am besten gleich anmelden und den Frühbucherrabatt von 100€ auf die reguläre Teilnehmergebühr nutzen – nur gültig bis zum 18. September 2017!

Moderatoren:

  • Dr.-Ing. Philipp Jussen, Bereichsleiter Dienstleistungsmanagement, FIR e. V. an der RWTH Aachen
  • Dr.-Ing. Frank Ryll, stellv. Geschäftsfeldleiter, Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) Magdeburg

 

Anfahrt

Jaz in the City Hotel Stuttgart
Wolframstraße 41
70191 Stuttgart

Fachbeirat

Dr.-Ing. Phillip Jussen

FIR e.V. an der RWTH Aachen


Prof. Dr.-Ing. Ralph Riedel

TU Chemnitz



Dr.-Ing. Frank Ryll

Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF



Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Schenk

Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF)



Dr. Steffen Wolf

Volkswagen Sachsen GmbH


Impressionen 2016


Programm

Erster Konferenztag

Dienstag, 14. November 2017


08:30

Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Tagungsunterlagen


09:00

Begrüßung und Eröffnung
Martina Haeseler, Projektleitung, Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Moderation
Dr.-Ing. Frank Ryll, stellv. Geschäftsfeldleiter, Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und
-automatisierung IFF


RETROFIT – INSTANDHALTUNG 4.0


09:15

Keynote
Intelligente Instandhaltungslösungen im Mittelstand – praktische Lösungen für einen heterogenen Maschinenpark

  • Potenziale intelligenter Instandhaltungslösungen
  • Enabling Technologies, Stand der Technik
  • Spezielle Herausforderungen in produzierenden KMU
  • Praktische Lösungsansätze, insbes. Retrofitting

Prof. Dr.-Ing. Egon Müller, Technische Universität Chemnitz, Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme IBF und
Dr.-Ing. Steffen Leischnig, LSA GmbH Leischnig Automation


10:00

Industrial IoT für Bestandsmaschinen in der Fertigung

  • Digitalisierung und Anbindung von Bestandsmaschinen
  • Datenanalyse und -anzeige über das App-Prinzip zur Produktivitätssteigerung
  • Einfacher Anschluss und schnelle Konfiguration durch den lokalen Instandhalter
  • Standardisierte Anbindung an übergeordnete Systeme im Unternehmensnetzwerk

Lazaros Patsakas, B&R Industrie-Elektronik GmbH


10:30

Kaffeepause und Networking


ANALYTICS / PREDICTIVE MAINTENANCE


11:00

Optimierung von Werkzeugstandzeiten in der Frästechnik

      • Hochfrequente Datenaufzeichnung von Maschinen-daten und Bearbeitungsparameter als Basis für die Ableitung von Modellen und Algorithmen
      • Aufbau von Modellen und beschreibenden Algorithmen
      • Operationalisierung der Modelle auf dem Shopfloor

Dr. Fabian Sobiech, Volkswagen Aktiengesellschaft (Smart.Production:Lab)


11:30

Condition Monitoring – intelligente Datenauswertung in der Smarten Fabrik

  • Innovative Datenanalyse in Industrie 4.0
  • Modulares CM-System (Sensorik, Datenerfassung, Auswertesoftware) zur flexiblen, problemorientierten Umsetzung

Jochen Fischer, Fraunhofer IWU


12:00

Mehrwert aus Produktionsdaten generieren durch Industrial Analytics – Lösungen
zur vorausschauenden Wartung

  • Herausforderungen in der Produktion
  • Industrial Analytics Workflow: Kombination aus Analytics- und Domänenwissen
  • Beispiele aus der Praxis und Lessons Learned

Dr.-Ing. Carlos Paiz Gatica, Weidmüller Interface


12:30

Mittagspause und Networking


14:00

Abfahrt des Busses zum Robert Bosch Werk


14:30

Werksführung: Industrie 4.0 im Robert Bosch Werk in Stuttgart-Feuerbach

Industrie4.0@Bosch.de
Smart Maintenance

Das Werk Feuerbach stellt bereits seit 1909 zahlreiche Komponenten und Systemlösungen rund um moderne Dieseltechnologie her.
Als Leitwerk für vernetzte Produktion betreut es innerhalb des inter-nationalen Produktionsnetzwerks zahlreiche Werke in Europa, Asien sowie in Nord- und Südamerika.
Bosch ist in einer einzigartigen Position, Industrie 4.0 mit einer Doppelstrategie voranzutreiben: Als Leitanwender sammelt Bosch wertvolle Praxiserfahrungen bei der Digitalisierung der eigenen Werke und lässt dieses Wissen direkt in die Entwicklung neuer Produkte und Systeme einfließen. Damit ist Bosch gleichzeitig ein Leitanbieter für Industrie 4.0.


16:30

Rückfahrt zum Hotel


17:00

Ende des 1. Konferenztages


19:00

Get-together in gemütlicher Atmosphäre: Rythms Bar & Kitchen, Jaz Hotel

Die Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH lädt Sie ein, beim gemeinsamen Abendessen neue Kontakte im Kreis Ihrer Fachkollegen zu knüpfen.


Zweiter Konferenztag

Mittwoch, 15. November 2017


08:25

Begrüßung und Eröffnung
des zweiten Konferenztages durch den
Moderator Dr.-Ing. Phillip Jussen, FIR e.V. an der RWTH Aachen


09:00

Keynote
Smart Maintenance – Treiber innovativer Servicemodelle

  • Erkennen potenzieller Störungen und Handlungsempfehlungen (Prescriptive Analysis)
  • Zustandsbewertung technischer Systeme mit wenigen oder unvollständigen Eingangsinformationen
  • Aufbau von Servicemodellen mit gemeinsamer Datennutzung von Herstellern und Betreibern

Dr.-Ing. Frank Ryll, Fraunhofer IFF


09:45

kurze Kaffeepause / Verteilung auf die Workshops


INTERAKTIVER WISSENS- UND ERFAHRUNGSTRANSFER


10:00

WÄHLEN SIE AUS: FORUM A ODER FORUM B

Die Erlebnisforen bieten die Möglichkeit, intensiv an der Lösung eines konkreten Praxisbeispiels zu arbeiten. So bringen Sie Ihr Wissen auf den neuesten Stand und erzielen handlungsrelevante Ergebnisse für Ihr Unter-nehmen. Die gemeinsame Abschlussrunde lässt beide Gruppen voneinander profitieren.


Erlebnisforum A
Methoden und Werkzeuge für Predictive / Prescriptive Analysis

Lernen Sie anhand einer konkreten Betriebssituation verschiedene Methoden zur Analyse von Messdaten kennen. Üben Sie ganz praxisnah den Abgleich von Betriebs- und Zustandsparameterverläufen und erkennen Sie damit wiederkehrende Zustände. Sie lernen, wie Sie Vorhersagen von kurzfristigen Zustandsänderungen mittels künstlicher Zustandsfunktionen treffen können.
Nehmen Sie neue Methoden und Modelle für Ihre Instandhaltung 4.0 mit.

Moderation: Dr.-Ing. Frank Ryll und Sergii Kolomiichuk, beide Fraunhofer IFF


Erlebnisforum B
Digital Disruption – Neue Geschäftsmodelle in der Instandhaltung

Sie lernen die Mechanismen der Disruption bekannter Silicon Valley-Unternehmen kennen. Üben Sie, wie die Generierung von Ideen analog zu den Mechanismen für Ihr eigenes Unternehmen funktioniert. Anhand der Detaillierung der ausgewählten Ideen, schaffen Sie ein neues Bewusstsein für innovative digitale Geschäftsmodelle.
Nehmen Sie neue Geschäftsmodell-Ideen für Ihr Unternehmen mit.

Moderation: Dr.-Ing. Philipp Jussen, FIR e.V. an der RWTH Aachen


11:30

Vorstellung der Ergebnisse und Diskussion


12:00

Mittagspause und Networking


METHODEN UND ANWENDUNGEN – BEST PRACTICE


13:00

Wieviel Smart Maintenance braucht (öffentliche) Infrastruktur?

  • Öffentliche Infrastruktur zwischen Daseinsvorsorge und Wirtschaftsunternehmen
  • Regulative Rahmenwerke und Betreiberverantwortung

Dr. Thomas Schneiderheinze, Flughafen Leipzig/Halle GmbH


13:30

Mobile Ressourcen – Cockpits in der Instandhaltung

  • Einsatz von Tablets in der Praxis
  • Funktionalität und Datenbasis des Systems

Dr.-Ing. Colette Neubert, Continental Automotive GmbH und
Michael Wächter, TU Chemnitz


14:00

Processes First – Smart Challenge 4.0

  • Mechatronisches Engineering zur ganzheitlichen Entwicklung
  • Rekonfigurierbare Fabriken für zukunftsfähige Produktionssysteme
  • Predictive Maintenance – Wissen generieren und anwenden

Dr.-Ing. Frank Breitenbach, EDAG Production Solutions GmbH & Co. KG


14:30

Kaffeepause und Networking


15:00

Predictive Maintenance in the Cloud – Monitoring of Assets with Limited Connection

  • Strategies for establishing the infrastructure
  • Combination of various data sources
  • (Unlimited?) potential of IoT

Dr. Florian Plentinger, MAN Diesel & Turbo SE


15:30

Prädiktive Instandhaltung als Basis für neue Geschäftsmodelle

  • Prädiktive Instandhaltung in der zerspanenden Fertigung bei Sandvik Coromant
  • Geschäftsvorteile und neue Geschäftsmodelle für Anlagenbetreiber und Anlagenhersteller
  • Machine Learning / Cognitive Services und sichere Infrastrukturen als technische Basis für die moderne Instandhaltung

Dr. Robert Nahm, Microsoft Germany GmbH


16:00

Zusammenfassung durch den Moderator


16:15

Ende der Fachkonferenz


Referenten


Moderation:


Dr.-Ing. Phillip Jussen

FIR e.V. an der RWTH Aachen


Dr.-Ing. Frank Ryll

Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF


Referenten:


Dr.-Ing. Frank Breitenbach

EDAG Production Solutions GmbH & Co. KG


Jochen Fischer

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU


Dr.-Ing. Carlos Paiz Gatica

Weidmüller Interface GmbH & Co. KG


Sergii Kolomiichuk

Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF


Dr.-Ing. Steffen Leischnig

LSA GmbH Leischnig Automation


Prof. Dr.-Ing. Egon Müller

TU Chemnitz


Dr. Robert Nahm

Microsoft Germany GmbH


Dr.-Ing. Colette Neubert

Continental Automotive GmbH


Lazaros Patsakas

B&R Industrie- Elektronik GmbH


Dr. Florian Plentinger

MAN Diesel & Turbo SE


Dr. Thomas Schneiderheinze

Flughafen Leipzig/Halle GmbH


Dr. Fabian Sobiech

Volkswagen AG (Smart.Production:Lab)


Michael Wächter

TU Chemnitz

KOOPERATIONSPARTNER

Nutzen Sie die Gelegenheit, und präsentieren Sie Ihr Unternehmen ohne Streuverluste dem anwesenden Fachpublikum – Ihrer Zielgruppe.

Seien Sie dabei, und vertiefen Sie den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens durch direkte Präsenz als Kooperationspartner der Veranstaltung.


Fragen zu Kooperationsmöglichkeiten beantwortet Ihnen gerne:

Verena Klein
Tel.: +49 8191 125-254
Fax: +49 8191 125-97254
E-Mail: verena.klein@sv-veranstaltungen.de


Sponsoring und Fachausstellung

Nutzen Sie die Gelegenheit, und präsentieren Sie Ihr Unternehmen ohne Streuverluste dem anwesenden Fachpublikum – Ihrer Zielgruppe. Die angenehme und persönliche Atmosphäre der Veranstaltung bietet optimale Voraussetzungen für einen Kontakt mit den Teilnehmern.

Seien Sie dabei, und vertiefen Sie den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens durch direkte Präsenz mit einem Ausstellungsstand!

Heben Sie sich von Ihrer Konkurrenz ab, und überraschen Sie Ihre zukünftigen Kunden mit einem individuellen Präsentationskonzept.

Nachfolgend finden Sie den Link zu unseren verschiedenen Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten, sowie das Anmeldeformular. Bitte fordern Sie das Passwort telefonisch oder per Mail an.

Pfeil1 Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten


Fragen zu Sponsoring & Fachausstellung beantwortet Ihnen gerne:

Teresa Knöferl
Tel.: +49 8191 125-573
Fax: +49 8191 125-97573
E-Mail: teresa.knoeferl@sv-veranstaltungen.de


Aussteller



TEILNAHMEDETAILS

Veranstaltungstermin:

Dienstag, 14. November und Mittwoch, 15. November 2017


Veranstaltungsort:

Jaz in the City Hotel Stuttgart
Wolframstraße 41
70191 Stuttgart
Tel.: +49 711 / 49004162
E-Mail: hi.stuttgart@jaz-hotel.com
www.jaz-hotel.com/hotels/jaz-stuttgart

EZ: ab 145 € inkl. Frühstück und MwSt.

Bitte reservieren Sie direkt im Hotel unter dem Stichwort „SV Veranstaltungen“. Wir haben ein Zimmerkontingent zum Vorzugspreis bis 02. Oktober 2017 für Sie reserviert. Buchungen nach diesem Zeitraum können nur nach Verfügbarkeit vorge-nommen werden.


Teilnahmegebühr:

Die Teilnahmegebühr beträgt 1.695 € zzgl. gesetzl. MwSt. Nutzen Sie unseren Frühbucherrabatt bis 18. September 2017 und sparen Sie 100 €.

Die Teilnahmegebühr schließt folgende Leistungen ein:

  • Konferenzteilnahme inkl. Erlebnisforen
  • Konferenzunterlagen
  • Verpflegung an beiden Konferenztagen
  • Abendveranstaltung
  • Werksführung am 14. November 2017 inklusive Bustransfer

Absagen:

Bei Absagen nach der Stornofrist (14 Tage vor Veranstaltung) oder bei Nicht erscheinen wird die volle Teilnahmegebühr berechnet; es kann jedoch ein Ersatzteilnehmer gestellt werden. Stornierungen vor diesem Termin werden mit € 150,- Verwaltungsaufwand berechnet. Alle Stornierungen sind schriftlich vorzunehmen.Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.


Datenschutz:

Ihre persönlichen Angaben werden von der SV Veranstaltungen GmbH zum Zwecke der schriftlichen Kundenbetreuung (z.B. Anmeldebestätigung, Informationen über gleiche oder ähnliche Veranstaltungen) verarbeitet. Wir nutzen außerdem Ihre Daten für unsere interne Marktforschung. Wenn Sie uns Ihre E-Mail- Adresse freiwillig angegeben haben, werden Sie gelegentlich von uns über eigene Angebote oder Dienstleistungen per E-Mail informiert. Jederzeit haben Sie die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten schriftlich bei Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH, Justus-von-Liebig-Str. 1, 86899 Landsberg oder mittels E-Mail an info@sv-veranstaltungen.de zu widersprechen. Die Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH wird Ihre Daten nicht an Dritte zu deren werblichen Nutzung verkaufen. Bitte beachten Sie unsere AGBs.

ANSPRECHPARTNER

Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Justus-von-Liebig-Str. 1
86899 Landsberg am Lech


Haeseler_Martina

Projektleitung

Martina Haeseler
E-Mail: martina.haeseler@sv-veranstaltungen.de


Aschenbrenner_Mike

Organisation & Anmeldung

Mike Aschenbrenner
Tel.: +49 8191 125-136
Fax: +49 8191 125-97136
E-Mail: mike.aschenbrenner@sv-veranstaltungen.de


Knöferl_Teresa

Sponsoring & Fachausstellung

Teresa Knöferl
Tel.: +49 8191 125-573
Fax: +49 8191 125-97573
E-Mail: teresa.knoeferl@sv-veranstaltungen.de