Fachbereich Umwelt und Sicherheit

27. Münchner Gefahrgut-Tage

22.05. bis 24.05.2017 in München

Überblick

Kommen Sie vom 22. – 24. Mai 2017 nach München, wenn es wieder heißt: Herzlich willkommen zu den Gefahrgut-Tagen für Praktiker!

Zum 27. Mal bieten wir Ihnen ein einzigartiges Forum für Information, Austausch und Diskussion aus dem gebündelten Know-how der europäischen Gefahrgut-Experten: Die vielfältigste Gefahrgutveranstaltung in Deutschland ist ein Spiegelbild der Themenvielfalt des Gefahrgutrechts.

In Plenarvorträgen, Parallelforen und Symposien werden wir uns mit aktuellen Themen auseinandersetzen, begleitet von einer Fachausstellung zur weiteren Information. Die abendliche Preisverleihung des Innovationspreises Gefahr/gut bietet einen würdigen Rahmen zum Netzwerken.

Stellen Sie sich Ihr eigenes Programm zusammen, das Ihrem Bedarf entspricht – mit individuellen Buchungsmöglichkeiten sowie mit Rabatten für Frühbucher und Behörden. Lassen Sie es uns bitte wissen, wenn Sie mit mehreren Personen kommen wollen, gerne bieten wir Ihnen in diesem Fall Sonderkonditionen an.

Wir freuen uns auf Sie.

ta-banner


Anfahrt

HolidayInn Munich City-Centre
Hochstraße 3
81669 München

Anfahrt mit der Deutschen Bahn

Erfolgreich ankommen.

mdb_227925_veranstaltungsticket_ohne-preisangabe

Unser Tipp: Entspannt ankommen – nachhaltig reisen. Buchen Sie ab drei Monate vor Veranstaltungsbeginn den Best-Preis der Deutschen Bahn!

Das Extra für Sie als Besucher! Ihr Veranstaltungsticket zum bundesweiten Festpreis, von jedem DB-Bahnhof.

Veranstaltungsticket einfache Fahrt mit Zugbindung (solange der Vorrat reicht):

  • 2.Klasse 49,50 €
  • 1.Klasse 79,50 €

Veranstaltungsticket einfache Fahrt vollflexibel (immer verfügbar):

  • 2.Klasse 69,50 €
  • 1.Klasse 99,50 €

Buchen Sie ab drei Monate vor Veranstaltungsbeginn online und sichern Sie sich das garantiert günstigste Ticket. Wir bieten Ihnen eine Übersicht aller Bahn-Angebote auf Ihrer Wunschstrecke.

Hier geht es zur Buchung :

Machen Sie Reisezeit zu Ihrer Zeit und nutzen Sie die An- und Abreise zum Arbeiten, Entspannen oder Genießen – mit 100% Ökostrom im Fernverkehr.

Alle Informationen zum DB Veranstaltungsticket finden Sie hier.

Impressionen 2017


Programm

Erster Kongresstag:

Montag, 22.05.2017


10:00

Begrüßung und Einführung

Jörg Holzhäuser, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, Mainz


DIE UMSETZUNG VON GEFAHRGUTVORSCHRIFTEN – AUFGEPASST BEI ÄNDERUNGEN


10:15

Die Änderungen gehen weiter!

    Umsetzung in Deutschland
  • GGVSEB, GbV, RSEB

Jörg Holzhäuser, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, Mainz


11:30

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


12:00

Aktuelle Änderungen im Seeverkehr

  • IMDG Code Amdt. 38-16 – Vorstellung der wesentlichen Änderungen
  • Ostseememorandum – neue Version 2018
  • Kontrollen in den Seehäfen

Volker Utzenrath, Geschäftsführer, Exag GmbH, Lübeck


13:00

Firmenvortrag:
SAFETY Online Training

  • Modulare Unterweisung beschäftigter Personen
  • Unternehmensspezifisches E-Learning
  • Die »SAFETY Online Toolbox« für Gefahrgut-Verantwortliche

Hermann Plasa, Geschäftsführer, SoGeht’s GmbH, Baienfurth


13:30

Mittagsessen und Besuch der Fachausstellung


BESONDERHEITEN FÜR DIE GEFAHRGUTPRAXIS


14:30

Lagerung von Gefahrgütern

  • Vorschriften der TRGS 510
  • bauliche Anforderungen an Gefahrgutläger
  • Zusammenlagerungsvorschriften
  • Definition der Lagerklassen

Prof. Dr. Herbert Bender, Geschäftsführer, Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim


15:30

Klassifizierung von gefährlichen Abfällen als Gefahrgut

  • Abfall und Gefahrgut – Wie passt das zusammen?
  • Verantwortlichkeiten
  • Lösungen für den Betrieb

Bernhard Jäger, Geschäftsführer, Gefahrgutjäger GmbH, Bochum


16:30

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


17:00

Gefahrgutrechtsprechung – Was bringen Gerichtsentscheidung für die Praxis?

  • Gefahrgutrechtliche Rechtsprechung und Veröffentlichungspraxis von Gerichtsentscheidungen
  • 30 Jahre Gefahrgutrechtsprechung im Rückblick
  • Fazit: Bedeutung für die Praxis

Hans-Leo Bock, Rechtsanwalt, Bock Rechtsanwälte, Köln


18:00

Ende des ersten Kongresstages


19:00

Verleihung des Innovationspreises Gefahr/gut


Zweiter Kongresstag:

Dienstag, 23.05.2017


SPEZIALTHEMEN IM GEFAHRGUT FÜR SIE AUFBEREITET


09:00

Wie wird in der Schweiz die Sicherheit von Umschließungen
gewährleistet?

  • Prüfung, Zulassung, Inspektion, Herstellerüberwachung
  • Marktüberwachung durch Behörden
  • Wer ist Ansprechpartner?

Janez Dr. Silke Holzinger, Sachverständige, Leiterin Bereich Verpackungen / IBC / Transportklassifizierung, Swiss TS Technical Services AG, Wallisellen, Schweiz


10:00

Produktsicherheit bei ortsbeweglichen Druckgeräten –
keine Kleinigkeit

  • Was bedeutet Marktüberwachung?
  • Wer ist wo überall betroffen?
  • Hat der Gefahrgutbeauftragte Aufgaben?

Robert Plechinger, Stellv. Referatsleiter, Referat 33 – Technischer Gefahrenschutz in der Gewerbeaufsicht, Referat 35 – Technischer Verbraucherschutz, Marktüberwachung, Bayerisches Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz, München


11:00

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


WUSSTEN SIE ES SCHON?


11:30

Das Großpackmittel – die sichere Gefahrgutumschließung

  • Neue BAM-GGR 002
  • Anwendung
  • Sicherheit durch Inspektionen

Uwe Gehrt, IBC-Inspektionsstellenleiter, Bauer GmbH, Südlohn


12:30

Luftverkehr – der etwas andere Verkehrsträger

  • Die Gewährleistung von Sicherheit – auch ohne GB!?
  • Worin liegen die Besonderheiten?
  • Ordnungsgemäße Abwicklung spart Zeit und Kosten

José Reyes Schmitt, Geschäftsführender Gesellschafter, GGA Gesellschaft für Gefahrgut- und Arbeitsschutzberatung mbH, Raunheim


13:30

Firmenvortrag
Das Gefahr/gut-Portal – neue Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis

Rudolf Gebhardt, Redakteur Gefahrgut, Springer Fachmedien München GmbH, München


14:00

Mittagessen und Besuch der Fachausstellung


SPEZIALTHEMEN IM GEFAHRGUT FÜR SIE AUFBEREITET
(PARALLELE VERANSTALTUNGEN)


15:00 (T1)

Herausforderung Lithiumbatterien: Sicherer Transport, Lagerung und Recycling

  • Überblick über bestehende ADR Vorschriften
  • Untersuchungen zur sicheren Verpackung
  • Recycling – eine Herausforderung der sicheren Handhabung

Dr. Reiner Weyhe, Direktor, ACCUREC Recycling GmbH, Krefeld

Herausforderung Lithiumbatterien: Herausforderungen beim Transport

  • Worauf kommt es wirklich an?
  • Wie ist der Weg zu mehr Sicherheit?
  • Wie macht man es „richtig“?

Stefan Sauerbier, Senior Director Europe Region Network, Control Group, Restricted Commodities Group, DHL Hub Leipzig GmbH, Schkeuditz


15:00 (T2)

Transport innerhalb der Freistellungsregelungen und von Verbraucherprodukten:
Kleine Mengen Gefahrgut aber nicht ungefährlich!

  • Freistellungsregeln
  • Kennzeichnung
  • Verpackung
  • Durchführung Transport

Josef Spitz, Nationaler Gefahrgut- und Brandschutz beauftragter REWE GROUP, Köln

Transport innerhalb der Freistellungsregelungen und von Verbraucherprodukten:
Erleichtert ist nicht immer leicht

  • Abwicklung bei begrenzten Mengen und mit sonstigen Freistellungen
  • Besonderheiten bei der Beauftragung und der Übergabe
  • Worauf ist immer zu achten?

Peter T. Schmidt, Gefahrgutbeauftragter, Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, Bremen


15:00 (T3)

Womit unterstützen die Berufsgenossenschaften die Gefahrgutpraxis?
Gefahrguttransporte im Gesundheitswesen und weiteren Branchen – Arbeitshilfen der BGW und BG RCI

  • Versand von Patientenproben
  • Transport von Schädlingsbekämpfungsmitteln in PKW/Kombi
  • Informationsangebote der BGW und BG RCIBGW: Gefahrguttransporte im Gesundheitswesen

Dr. André Heinemann, Abt. Arbeitsmedizin und Gesundheitswissenschaften, Bereich Gefahrstoffe und Toxikologie, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Köln

Womit unterstützen die Berufsgenossenschaften die Gefahrgutpraxis?
BG BAU: Gefahrguttransporte in der Bauwirtschaft

Dr. Klaus Kersting, BG BAU – Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Frankfurt am Main


16:00

Kaffeepause


17:00

Ende des zweiten Kongresstages


Dritter Kongresstag:

Mittwoch, 24.05.2017


Symposium 1:
Neuerungen intensiv – Das benötigt man wirklich für die tägliche Arbeit!


09:00

ADR/RID 2017 – GGVSEB/RSEB 2017

  • Haben Sie noch Fragen?
  • Worauf ist wirklich zu achten?
  • Details für die Praxis

Jörg Holzhäuser, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, Mainz


10:30

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


11:00

IMDG-Code, RM2016, GGVSee

  • Umsetzung der Neuerung in der Praxis
  • Was ist für den Anwender von Bedeutung
  • Praktische Beispiele

Volker Utzenrath, Geschäftsführer, Exag GmbH, Lübeck


12:00

Mittagspause und Besuch der Fachausstellung


13:00

ADN – Spezielle Vorschriften und deren Umsetzung in der Praxis

  • Unterschiede der Tabellen A, B und C
  • Klassifizierung, Entscheidungsdiagramm
  • Ladetanks, Kennzeichnung der Schiffe, Prüfliste
  • Evakuierungsmittel
  • EBIS, CDNI

Kurt Ackermann, Transportsicherheit – Gefahrgutüberwachung, -beratung und Schulung, BASF SE, Ludwigshafen


14:00

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


14:30

Änderungen im Luftverkehr 2017

  • Unterschiede der Änderungen zu anderen Verkehrsträgern
  • Besonderheiten für Vorlauf Luftverkehr
  • Praktische Beispiele

José Reyes Schmitt, Geschäftsführender Gesellschafter, GGA Gesellschaft für Gefahrgut- und Arbeitsschutzberatung mbH, Raunheim


Symposium 2 :
Explosiv und Radioaktiv! Einblicke in die fremde Welt der Klassen 1 und 7


09:00

Die Beförderung von Gefahrgut der Klasse 1 „Explosivstoffe und Gegenstände mit Explosivstoff“
Teil 1: Im Grenzbereich von Gefahrgut- und Sprengstoffrecht

  • Gefahrgut der Klasse 1 „Explosivstoffe und Gegenstände mit Explosivstoff“:
    Sprengstoffe und Zubehör, Pyrotechnik (Feuerwerk, Theater- und Bühnenfeuerwerk,
    Sonstige pyrotechnischen Gegenstände und sonstige explosionsgefährliche Stoffe, Überlappungen zu anderen Klassen )
  • Klassifi zierung von Klasse 1 Gefahrgütern: Unterklasse und Verträglichkeit
  • Hinweise zum Transport? Genehmigungen, Befähigungsschein, Ausnahmen, Verpackung
  • Sicherung von Klasse 1-Transporten

Dr. Hans-Jochen Rodner, Pyrotechnik, Fachbereich 2.3 Explosivstoffe, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin


10:30

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


11:00

Teil 2: Durchführung von Transporten der Klasse 1 vom Verpacken bis zur Verladung

Hans-Josef Weißenfels, Versandleitung, Gefahrgutbeauftragter, Weco Pyrotechnische Fabrik, Eitorf


12:00

Mittagspause und Besuch der Fachausstellung


13:00

Die Beförderung von radioaktiven Stoffen
Teil 1: Die Gratwanderung zwischen Gefahrgutrecht und Atomrecht

  • Grundsätzliches zur Radioaktivbeförderung
  • Melde-, Mitteilungs- und Anzeigepfl ichten
  • Aktuelle Entwicklungen (Strahlenschutzgesetz, SEWD-Richtlinie)

Oliver Kosbadt, Referat 36 Strahlenschutz, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart


14:00

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


14:30

Teil 2: Die Beförderung von radioaktiven Stoffen: Kein Buch mit „7“ Siegeln

  • Der Weg zur Klasse 7: Wann ist ein Versandgut radioaktiv?
  • Irgendwie anders? Die Besonderheiten bei der Klasse 7:
    Versandstücktypen, Kennzeichnung, Dokumentation
  • Vorher und nachher: Prüfl isten Verladen/Abgabe und Empfang/Übernahme radioaktiver Stoffe
  • Grundsätzliches zur Radioaktivbeförderung
  • Klasse 7 light: Freigestellte Versandstücke
  • Klasse 7 de luxe: Radioaktive Stoffe mit weiteren gefährlichen Eigenschaften
  • Praxis der Radioaktivbeförderung

Dr. Joachim Brand, Betriebsbeauftragter für Abfall, Gefahrgutbeauftragter, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Sicherheit und Umwelt, Eggenstein-Leopoldshafen


Symposium 3:
Der Betriebsalltag des Gefahrgutbeauftragten – Lernen durch Erfahren


09:00

Jobenrichment für den Gefahrgutbeauftragen, neue Wege und Chancen

  • Status Quo des Gefahrgutbeauftragen in Deutschland?
  • Hat die ISO 9001:2015 Auswirkungen auf die Arbeit des Gefahrgutbeauftragten?
  • CTU Code und Ausbildung. Tangiert das den Gefahrgutbeauftragten?
  • Jobenrichment für den Gefahrgutbeauftragten, aber wie?

Prof. Ing. (mul.) Kapitän Michael Bochmann, Personenzertifizierter Sachverständiger, Leer


10:30

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


11:00

Gefahrgutbeauftragtenorganisation in einem Chemieunternehmen

  • Möglichkeiten zur Organisation
  • Betreuung und Kontrolle der beauftragten Personen
  • Erkennen relevanter Prozesse

Jürgen Pagel, Safety Advisor Affairs Dangerous Goods, Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf


12:00

Mittagessen und Besuch der Fachausstellung


13:00

Gefahrgutbeauftragte in Betrieben am Beispiel einer Spedition

  • Der Garant für mehr Sicherheit
  • Einblicke in den Alltag eines Gefahrgutbeauftragten
  • Tipps für die Praxis

Kai Laudan, Gefahrgutbeauftragter, Brandschutzbeauftragter, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Emons Spedition GmbH, Köln


14:00

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


14:30

Chemiehandel: Sicherheit bei der Tankwagen-Entladung

  • Betreiber und Chemikalien-Händler – gemeinsam für Sicherheit und Umweltschutz
  • Welche Lösungen haben wir gegen Produktverwechslungen?
  • Aufgabenteilung beim konkreten Entladevorgang zwischen Fahrer und Kunden

Dr. Gregor Tewes, Leiter HSE Umwelt / Sicherheit, Gefahrgutbeauftragter, Brenntag GmbH, Mülheim an der Ruhr


15:30

Ende der Veranstaltung


Referenten


Tagungsleitung:

Dipl.-Verw. Betriebsw. (FH) Jörg Holzhäuser


Kurt Ackermann

BASF SE


Prof. Dr. Herbert Bender

Gefahrstoff Consulting Compliance


Prof. Ing. (mul.) Kapitän Michael Bochmann

Sachverständiger


Hans-Leo Bock

Bock Rechtsanwälte


Dr. Joachim Brand

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)


Uwe Gehrt

Bauer GmbH


Rudolf Gebhardt

Springer Fachmedien München GmbH


Dr. André Heinemann

BG für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege


Dr. Silke Holzinger

Swiss TS Technical Services AG


Bernd Jäger

Gefahrgutjäger GmbH


Dr. Klaus Kersting

BG der Bauwirtschaft


Oliver Kosbadt

Ministerium für Umwelt und Energiewirtschaft
Baden-Württemberg


Kai Laudan

Emons Spedition GmbH


Jürgen Pagel

Henkel AG & Co. KGaA


Hermann Plasa

So Geht‘s GmbH


Robert Plechinger

Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Bayern


Dr. Hans-Jochen Rodner

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung


Peter T. Schmidt

Kühne + Nagel (AG & Co.) KG


José Reyes Schmitt

Gesellschaft für Gefahrgut- und Arbeitsschutzberatung mbH


Stefan Sauerbier

DHL Hub Leipzig GmbH


Josef Spitz

REWE GROUP


Dr. Gregor Tewes

Brenntag GmbH


Volker Utzenrath

Exag GmbH


Hans-Josef Weißenfels

Weco Pyrotechnische Fabrik


Dr. Reiner Weyhe

ACCUREC Recycling GmbH

Sponsoring und Fachausstellung

Nutzen Sie die Gelegenheit, und präsentieren Sie Ihr Unternehmen ohne Streuverluste dem anwesenden Fachpublikum – Ihrer Zielgruppe. Die angenehme und persönliche Atmosphäre der Veranstaltung bietet optimale Voraussetzungen für einen Kontakt mit den Teilnehmern.

Seien Sie dabei, und vertiefen Sie den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens durch direkte Präsenz mit einem Ausstellungsstand!

Heben Sie sich von Ihrer Konkurrenz ab, und überraschen Sie Ihre zukünftigen Kunden mit einem individuellen Präsentationskonzept.

Treffen Sie die Branche, wo sich die Branche trifft.

Nachfolgenden finden Sie den Link zu unseren verschiedenen Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten, sowie das Anmeldeformular. Bitte fordern Sie das Passwort telefonisch oder per Mail an.

Pfeil1 Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten


Fragen zu Sponsoring & Fachausstellung beantwortet Ihnen gerne:

Claudia Birmoser
externe Mitarbeiterin – Exhibition & Sponsoring
Tel.: +49 8191/125-341
Fax: +49 8191/125-97341
E-Mail: claudia.birmoser@sv-veranstaltungen.de


Sponsor


Aussteller

Folgende Unternehmen sind bereits gemeldet und informieren Sie vor Ort über ihre Produkte und Dienstleistungen:



TEILNAHMEDETAILS

Veranstaltungstermin

Montag, 22. Mai bis Mittwoch, 24. Mai 2017


Veranstaltungsort

Holiday Inn Munich – City Centre
Hochstr. 3
81667 München
Tel: +49 89 4803 4444
S-Bahn-Haltestelle „Rosenheimer Platz“


Übernachtungsmöglichkeiten:

Holiday Inn Munich – City Centre
Hochstr. 3
81667 München
Tel: +49 89 4803 6212
E-Mail: postoffice@muchb.holidayinn.com.
www.holidayinn.com

S-Bahn-Haltestelle „Rosenheimer Platz“

Übernachtungsmöglichkeit besteht im Tagungshotel zum Vorzugspreis von 139 € /EZ inkl. Frühstück.
Das Zimmerkontingent ist begrenzt und bis 21.4.2017 unter dem Stichwort “SV Veranstaltungen” oder „Gefahrgut-Tage“ abrufbar.

Bei Bedarf befinden sich in der fußläufigen Umgebung auch weitere kleine Hotels und Hostels, die günstige Übernachtungen anbieten.


Teilnahmegebühr:

Die reguläre Teilnahmegebühr für die 27. Münchner Gefahrgut-Tage beträgt 1350 € zzgl. gesetzl. MwSt. Für die Teilnahme an einzelnen Veranstaltungstagen beträgt die Teilnahmegebühr:
1. und 2. Kongresstag = 950 € zzgl. MwSt.
3. Kongresstag = 650 € zzgl. MwSt.

Nutzen Sie den Frühbucherpreis bis zum 26. März 2017 – der Preis für das Komplettangebot reduziert sich auf 1250 € zzgl. MwSt!

Behördenvertreter erhalten einen Rabatt von 20% auf die jeweilige Teilnahmegebühr. Rabatte sind nicht kombinierbar.

Sonderkontingent für Nachwuchskräfte
Für junge Nachwuchskräfte bieten wir für diese Tagung ein kostenfreies Sonderkontingent an. Sie können sich dafür bei Theresa Schneider unter theresa.schneider@sv-veranstaltungen.de bewerben oder einen jungen Kollegen/Kollegin vorschlagen.


Anmeldung

Ihre Anmeldung erbitten wir unter dem Reiter “Anmeldung” vorzunehmen.
Nach Eingang Ihrer Anmeldung übersenden wir Ihnen eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung, die Sie bitte vor Veranstaltungsbeginn begleichen.

Bei Absagen nach der Stornofrist (14 Tage vor Veranstaltung) oder bei Nichterscheinen, wird die volle Teilnahmegebühr berechnet. Es kann jedoch ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Stornierungen vor diesem Termin werden mit € 150 Verwaltungsgebühr berechnet. Stornierungen und Anmeldungen sind grundsätzlich schriftlich vorzunehmen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.


Datenschutzhinweis

Ihre persönlichen Angaben werden von der SV Veranstaltungen GmbH zum Zwecke der Kundenbetreuung (z.B. Anmeldebestätigung) verarbeitet. Wir nutzen außerdem Ihre Daten für unsere interne Marktforschung. Darüber hinaus werden Sie gelegentlich von der SV Veranstaltung GmbH über eigene ähnliche Angebote oder Dienstleistungen (z.B. gleiche oder ähnliche Veranstaltungen) per E-Mail informiert. Jederzeit haben Sie die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten schriftlich bei Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH, Justus-von-Liebig-Str. 1, 86899 Landsberg oder mittels E-Mail an info@sv-veranstaltungen.de zu widersprechen. Die Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH wird Ihre Daten nicht an Dritte zu deren werblichen Nutzung verkaufen. Bitte beachten Sie unsere AGB.

ANSPRECHPARTNER

Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Justus-von-Liebig-Str. 1
86899 Landsberg am Lech


Jenssen_Maria

Projektleitung

Maria Jenssen
E-Mail: maria.jenssen@sv-veranstaltungen.de



Organisation & Anmeldung

Theresa Schneider
Tel.: +49 8191 125-229
Fax: +49 8191 125-97229
E-Mail: theresa.schneider@sv-veranstaltungen.de



Sponsoring & Fachausstellung

Claudia Birmoser
externe Mitarbeiterin – Exhibition & Sponsoring
Tel.: +49 8191/125-341
Fax: +49 8191/125-97341
E-Mail: claudia.birmoser@sv-veranstaltungen.de