Fachbereich Automobil
Fachbereich Industrietechnik

Intensivseminar: Die aktuelle europäische Emissions-Gesetzgebung und Umstellung von NEDC auf WLTC sowie RDE

12.07.2016 in Berlin

Überblick

Die Aktuelle Europäische Emissions-Gesetzgebung und Umstellung von NEDC auf WLTC sowie RDE
– Auswirkungen auf Emissionierung und Flottenverbrauch

v. l. n. r. Cem Tuna, Micha Haufe; f. l. t. r. Cem Tuna, Micha Haufe

Das Seminar bietet einen praxisnahen und professionellen Einblick in die Abgaszusammensetzung bei Otto- und Dieselmotoren. Zudem erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die Abgasgesetzgebung in der EU und den USA. Der Fokus liegt auf den Änderungen bei Euro 6c bzw. 6-2, wobei ein besonderer Augenmerk auf die Anpassung der OBD für Partikel-/NOx-Grenzwerte gelegt wird. Im Praxisteil verdeutlicht der Rollentest die Unterschiede zwischen den Fahrzyklen NEDC und WLTC sowie RDE.

Top-Themen:

      • Abgaszusammensetzung bei Otto- und Dieselmotoren
      • Abgasgesetzgebung EU: NEDC, EURO6b und EURO6c, OBD
      • Einführung des neuen Fahrzyklus WLTC
      • CO2-Flottenziele
      • Praxisteil Rollentest: NEDC

      Zielgruppe:

          • Zulieferer für Verbrennungsmotoren
          • Applikationsingenieure
          • Elektronikspezialisten für OBD-Systeme
          • Prüfstandsfahrer
          • Vom Kolben- bis zum Dichtungshersteller
          • alle, die mit Motorenherstellung und Emissionen zu tun haben

Anfahrt

IAV GmbH
Carnotstraße 1
10587 Berlin

Programm

Seminartag

Dienstag, 12.07.2016


08:00

Empfang mit Kaffee und Tee
Ausgabe der Tagungsunterlagen


08:30

Begrüßung und Eröffnung des Seminars durch:

  • Ingo Martin, Bereichsleiter Automobil, Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
  • Detlef Volkmer, Abteilungsleiter Rollenprüfstände, IAV GmbH (Berlin)
  • Stefan Carstens, Geschäftsführer, EngineSens Motorsensor GmbH

08:30

Schadstoffe – Kfz-Emissionen

  • Abgaszusammensetzung bei Ottomotoren
  • Abgaszusammensetzung bei Dieselmotoren und schichtgeladenen Ottomotoren

• Kohlenwasserstoffe (HC)
• Kohlenmonoxid (CO)
• Stickoxide (NOx)
• Partikel (PM)


09:00

Abgasgesetzgebung EU

  • Emissionslimits
  • Darstellung der aktuellen Fahrkurve NEDC
  • Praxisbeispiel: Darstellung diverser Katalysatorheizmaßnahmen
    an aktuellen Ottomotoren
  • Emissionsstufen EURO6b und EURO6c
  • Änderungen in der On-Bord-Diagnose

10:00

Kaffeepause


10:30

Änderungen bei Euro 6c bzw. 6-2

  • IUPR (In Use Performance Ratio)
  • Partikelanzahl (PM) bei PKW mit direkteinspritzenden
    Ottomotoren
  • Praxisbeispiel: Interpretation der Gesetzeslage am Beispiel
    eines Motors mit mehreren Einspritzsystemen
  • Anpassung der OBD für Partikel-/NOx-Grenzwerte
  • Mögliche Änderungen für die nächste Emissionsstufe:
    Die Zunahme von NO2-Emissionen in Ballungszentren

11:30

Einführung des neuen Fahrzyklus WLTC und RDE

  • Ziel des WLTP: realistischere Verbrauchs-und Emissionswerte
  • Vorstellung des neuen Zyklus
  • Unterschiede NEDC und WLTC
  • Änderungen in der Auslegung bzgl. Katheizen und Start-Stopp-Systemen
  • Fahrplan zur Einführung des WLTC
  • Welchen Einfluss wird eine künftige RDE-Gesetzgebung
    nehmen?
  • Einführung von PEMS-Messungen; 2-Stufen-Verfahren

12:15

Mittagessen


13:00

CO2-Flottenziele

  • Flottendurchschnitt 130 Gramm CO2 pro Kilometer bis 2019
  • Berechnung der spezifischen CO2 Flottenemissionen
  • Bonussysteme
  • Ecoinnovations
  • Super-Credits
  • Umsetzung der Ziele für das Jahr 2020 (95 Gramm CO2 pro Kilometer)

13:45

Die Formel zur Erfüllung künftiger Flottenziele:
Vorschrift R101

  • Darstellung der Verbrauchsformel für Plug-in Hybridfahrzeuge
  • Praxisbeispiel: Verbrauchsermittlung von mehreren Fahrzeugen
  • Auswirkungen des WLTP auf die Elektrifizierung des
    Antriebsstranges

15:15

Kaffeepause


15:45

Praxisteil Rollentest (IAV)

  • Sicherheitsunterweisung
  • Praxisteil NEDC
  • Darstellung der Prüfstandstechnik (CVS-Methode)
  • Probenahme- und Analysensystem zur Bestimmung gasförmiger Emissionen bei Pkw mit Ottomotoren gem. ECE-R83
  • Schema eines Probenahme- und Analysensystems zur
    Bestimmung gas- und partikelförmiger Emissionen bei Pkw mit Dieselmotoren gem. ECE-R83

17:00

Ende des Seminars


Seminarleiter


Stefan Carstens

Geschäftsführer

EngineSens Motorsensor GmbH


Detlef Volkmer

Abteilungsleiter / Rollenprüfstände, B-BA

IAV GmbH

TEILNAHMEDETAILS

Veranstaltungstermin:

Dienstag, 12. Juli 2016


Veranstaltungsort:

IAV GmbH
Carnotstraße 1
10587 Berlin


Teilnahmegebühr:

Die Teilnahmegebühr beträgt: 895 € zzgl. gesetzl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr schließt folgende Leistungen für den gebuchten Zeitraum ein:

  • Seminarteilnahme
  • Arbeitsunterlagen
  • Erfrischungsgetränke in den Pausen
  • Mittagessen

Anmeldungen von mehreren Personen eines Unternehmens erhalten ab dem dritten Teilnehmer 20% Rabatt!


Anmeldung:

Bitte melden Sie sich über das Feld “Anmeldung” an. Nach Eingang Ihrer schriftlichen Anmeldung sind Sie als Teilnehmer registriert und erhalten eine schriftliche Bestätigung sowie eine Rechnung, welche vor Veranstaltungsbeginn zu begleichen ist.

Bei Absagen nach der Stornofrist (2 Wochen vor Veranstaltungstermin) oder bei Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr berechnet; es kann jedoch ein Ersatzteilnehmer gestellt werden.

Stornierungen vor diesem Termin werden mit 150 € Verwaltungsaufwand berechnet. Alle Stornierungen sind schriftlich vorzunehmen.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.


Datenschutz:

Ihre persönlichen Angaben werden von der SV Veranstaltungen GmbH zum Zwecke der schriftlichen Kundenbetreuung (z.B. Anmeldebestätigung, Informationen über gleiche oder ähnliche Veranstaltungen) verarbeitet. Wir nutzen außerdem Ihre Daten für unsere interne Marktforschung. Wenn Sie uns Ihre E-Mail- Adresse freiwillig angegeben haben, werden Sie gelegentlich von uns über eigene Angebote oder Dienstleistungen per E-Mail informiert. Jederzeit haben Sie die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten schriftlich bei Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH, Justus-von-Liebig-Str. 1, 86899 Landsberg oder mittels E-Mail an info@sv-veranstaltungen.de zu widersprechen. Die Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH wird Ihre Daten nicht an Dritte zu deren werblichen Nutzung verkaufen. Bitte beachten Sie unsere AGBs.

ANSPRECHPARTNER

Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Justus-von-Liebig-Str. 1
86899 Landsberg am Lech


Martin_Ingo

Projektleitung

Ingo Martin
E-Mail: ingo.martin@sv-veranstaltungen.de


Drexler_Tina

Organisation & Anmeldung

Tina Drexler
Tel.: +49 8191 125-321
Fax: +49 8191 125-97321
E-Mail: tina.drexler@sv-veranstaltungen.de