Fachbereich Produktion

Maschinensteuerung aus der Cloud

20.06. bis 21.06.2017 in Stuttgart

Teilnahme sichern

Anmelden

Presseregistrierung

Überblick

Fachkonferenz Maschinensteuerung aus der Cloud

Spätestens seit der Hannover Messe 2016 ist auch dem letzten Automatisierungstechniker bewusst geworden, dass IT und Steuerungstechnik unumkehrbar zusammen wachsen. Firmen wie Microsoft und SAP proben den Schulterschluss mit Steuerungslieferanten wie Beckhoff und Siemens. Bosch Rexroth und Phoenix Contact realisieren eigene Cloudlösungen, um die vertikale Vernetzung von der Klemme bis zur Cloud Realität werden zu lassen. Auch klassische Maschinenbauer wie die Firma TRUMPF gründen Startups wie Axoom, um an den Geschäften mit Produktionsdaten teilhaben zu können. Offen bleibt dabei die Frage, was dies für die Steuerungstechnik an sich bedeutet.

Betrachtet man die Entwicklung in den vergangenen 4 Jahren lagen die ersten Herausforderungen in der Zugänglichkeit und Bereitstellung von Daten – also der Maschinenkonnektivität. Heute steht der Fokus darauf aus diesen Daten-Informationen zu gewinnen, welche wiederum steuernden Einfluss auf den Prozess und folglich einen Mehrwert haben können.
(Quelle: SPS Magazin, Ausgabe 6/2016)

Die Veranstaltung „Maschinensteuerung aus der Cloud“ widmet sich genau diesem Thema und zeigt die Entwicklung zur Cloud in der Steuerungstechnik. Auf der zweitägigen Veranstaltung werden Ihnen die aktuelle Forschungsarbeiten über neue Technologien und Spezialisten hin zu realen Anwendungen vorgestellt.

Folgende Themen stehen u.a. im Mittelpunkt der Tagung:

  • Grenzen der Echtzeitfähigkeit: Ausfälle vermeiden durch stabile W-Lan-Netze
  • Übergang der Steuerungsarchitekturen zur Automation Cloud
  • Lösungen für die Ansteuerung von alten und neuen Maschinen in einer Cloud
  • Entkopplung der Steuerung von der Hardware – Lösungen
  • Erreichen der Echtzeitfähigkeit: Reaktionszeiten der Maschine in Millisekunden
  • Potenziale cloudbasierter Steuerungen
  • Orchestrierung kooperierender Roboter
  • IT-Sicherheit und Schutz des Prozess-Know-hows

Eine Veranstaltung von:



Universität Stuttgart, Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW)

Kooperationspartner:



Anfahrt

Maritim Hotel Stuttgart
Seidenstraße 34
70174 Stuttgart

Moderatoren & Referenten


Moderation:


Dr. Armin Lechler

stellv. Institutsleiter

Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW), Universität Stuttgart


Dr. Guido Hertel

Partner

A.T. Kearney GmbH


Referenten:


Dr. Thomas Bürger

Leiter Entwicklung Automationssysteme

Bosch Rexroth, Lohr


Sven Goldstein

Product Manager TwinCAT Connectivity, Automation Interface

Beckhoff Automation GmbH & Co. KG


Philippe Grosjean

Director

A.T. Kearney S.A.S.


Tayfun Hatipoglu

Lead Enterprise Architect IoT / I4.0

Hewlett Packard Enterprise


Dr. Thomas Holm

Head of Innovation & Technology

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co.KG


Stephan Kehrer

Senior Architect – Technology and Innovation

Hirschmann Automation and Control GmbH


Ralf Kölle

Geschäftsführer

scitis.io GmbH


Stefan Magerstedt

Innovationsmanager, Abteilung Innovationsmanagement

KHS GmbH


Prof. Dr. Bernhard Mitschang

Direktor Anwendersoftware

Institut für Parallele Systeme, Universität Stuttgart


Prof. Dr. Oliver Riedel

Institutsleitung, Leiter Lehrstuhl Produktionstechnische Informationssysteme

ISW, Universität Stuttgart


Joachim Rosskopf

Entwickler

ITM Beratungsgesellschaft mbH


Wolfgang Straßer

Geschäftsführer

@-yet GmbH


Robert Tordy

Geschäftsführer

AXOOM Solutions GmbH


Mathias Wesselmann

Senior Project Manager

PHOENIX CONTACT Electronics GmbH

Programm

Erster Konferenztag

Dienstag, 20. Juni 2017


08:00

Empfang, Ausgabe der Tagungsunterlagen und Begrüßungskaffee


09:15

Moderation und Begrüßung
Dr. Armin Lechler, stellv. Institutsleiter, Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) und Franziska Blume, Bereichsleitung, SV Veranstaltungen GmbH


SdF & Entwicklung


09:30

Von Digitalen Modellen zum Digitalen Zwilling

  • Begriffsbildung
  • Verschiedene Nutzungsformen
  • Mögliche IT-Architekturen

Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Bernhard Mitschang, Direktor Anwendersoftware, Institut für Parallele Systeme, Universität Stuttgart


10:00

Lücke in der Ausbildung für Industrie 4.0-taugliche Produktion

  • Historische Entwicklung Steuerungstechnik und IT
  • Defizite bzw. notwendige Kernkompetenzen für Digitalisierung
  • Interdisziplinäre Ausbildung für Industrie 4.0 Fachkräfte

Prof. Dr.-Ing. Oliver Riedel, Institutsleitung, Leiter Lehrstuhl Produktionstechnische Informationssysteme, ISW, Universität Stuttgart


10:30

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


Technologie-Enabler & Standards


11:00

Time Sensitive Networking (TSN) im Automatisierungs-Modell der Zukunft

  • Veränderte Anforderungen an die Kommunikation in der Automatisierung von morgen
  • Zunehmende Datendurchlässigkeit, deterministische Kommunikation, konvergente Netzwerke, höhere Bandbreite und Ausfallsicherheit
  • Das Automatisierungs-Modell im Wandel – Von der Pyramide zur Säule
  • TSN als Basistechnologie für das neue Automatisierungs-Modell

Stephan Kehrer, Senior Researcher Future Technologies, Hirschmann Automation and Control GmbH


11:30

Cloud-Architekturen für Smart Services und deren Herausforderungen

  • Cloud- und IT-Architekturen bei HPE
  • Skalierungstechnologien für Services
  • Herausforderungen im Produktionsumfeld
  • Organisatorische Hürden zu Dateneigentum und Security Vorgaben

Tayfun Hatipoglu, Lead Enterprise Architect IoT / I4.0, Hewlett Packard Enterprise


12:00

Alles Cloud – das Ende der SPS?

  • Wo bleibt die Steuerung, wenn der Sensor an die Cloud funkt?
  • Fog- und Edge-Computing als Antwort

Dr.-Ing. Thomas Holm, Head of Innovation & Technology, WAGO Kontakttechnik GmbH & Co.KG


12:30

Services auf Multi-Cloud-Architekturen

  • Datenerfassung und –verarbeitung auf Multi-Cloud Architekturen
  • Flexible Verteilung auf unterschiedliche Anbieter
  • Mehrwert durch Services in der Cloud für Maschinen & Anlagen am Beispiel der KHS

Stefan Magerstedt, Innovationsmanager, KHS GmbH


13:00

Mittagessen und Besuch der Fachausstelllung


14:00

Abfahrt der Busse zur ARENA 2036


14:30

Führung Forschungscampus ARENA 2036

Die hochflexible Forschungsplattform für die Mobilität und Produktion der Zukunft: Der Forschungscampus ARENA2036 – Active Research Environment for the Next Generation of Automobiles – ist eine neue Kooperationsform, bei der Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam an Leichtbautechnologien und Produktionsmodellen für die Automobilproduktion von morgen forschen. Mission des Forschungscampus ist, die „wandlungsfähige Produktion der Zukunft für intelligenten, funktionsintegrierten, multimaterialen Leichtbau“ zu realisieren. Beides wird als Schlüssel für die Entwicklung und Umsetzung einer nachhaltigen Industrie 4.0 sowie für die Gestaltung des Technologiewandels angesehen. Übergreifend wird eine neuartige Denk- und Arbeitsumgebung entwickelt, die die Zusammenarbeit und Kreativität der Mitarbeiter fördert. Diese Ziele sollen bis zum Jahr 2036, dem 150-jährigen Jubiläum des Automobils, implementiert werden.


17:00

Rückfahrt zum Hotel


19:00

Abendveranstaltung


Zweiter Konferenztag

Mittwoch, 21. Juni 2017


09:00

Begrüßung und Moderation
Guido Hertel, Partner, A.T. Kearney GmbH


Spezialisten & Dienstleister


09:15

Grenzenlos automatisieren mit der PROFICLOUD – Nutzen von IoT-Plattformen in der Automatisierung

  • Flexible Automatisierungsszenarien durch eine skalierbare und leistungsfähige Cloud-Architektur
  • Produktionsanlagen über Cloud-Services global vernetzen
  • Maschinen- und Anlagendaten einfach, sicher und zuverlässig austauschen

Mathias Wesselmann, Senior Project Manager, PHOENIX CONTACT Electronics GmbH


09:45

Wissen über Produktionsdaten in der Cloud

  • CloudPlug – Anbindung der Maschinen small and simple
  • Wie komme ich an meine Maschinendaten in der Cloud?
  • Wissen aus meinen Daten mit Hilfe von BigData generieren
  • Umsetzung von Machine Learning

Ralf Kölle, Geschäftsführer, scitis.io GmbH


10:15

Standardisierte Anbindung der Automatisierungsebene an Cloud-basierte Services

  • Cloudbasierte Datendienste in der Automatisierung
  • Kommunikationsstrukturen für IT-Infrastrukturen und Skalierung
  • Standardisierte Protokolle und Datenformate für Informationsaustausch

Sven Goldstein, Product Manager TwinCAT Connectivity, Automation Interface, Beckhoff Automation GmbH & Co. KG


10:45

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


11:15

Sichere Cloudlösungen für I4.0 und Maschinensteuerung – ein Widerspruch?

  • Technisch-organisatorische Risiken
  • Mögliche Lösungsansätze, um Risiken beherrschbar zu machen

Wolfgang Straßer, Geschäftsführer, @-yet GmbH


11:30

Der Geist ist nicht in der Maschine: Digitalisierung entlang von Wertströmen von produzierenden Unternehmen

  • Warum tun sich gerade produzierende Technologie-Unternehmen schwer?
  • Warum Digitalisierung nur zum Teil ein Technologie-Problem ist?
  • Wie man bekannte Methoden wie „Lean Production“ und „Wertstromanalyse“ in der Digitalisierung wiederverwenden kann
  • Welche Rolle eine moderne IT-Organisation, -Prozesse und Cloud Computing spielen?
  • Was Algorithmen und BigData leisten können, wo Grenzen sind und worauf man bei der Implementierung achten sollte

Joachim Rosskopf, Entwickler, ITM Beratungsgesellschaft mbH


Anwendung & Use-Cases


12:15

From connected products to cloud services (inkl. ausgewählte Use Cases)

  • Greenfield and Brownfield – connected devices as IoT enabler
  • IoT platforms and services as ecosystem extension
  • Customer advantages – the real proof of concept

Dr. Thomas Bürger, Leiter Entwicklung Automationssysteme, Bosch Rexroth, Lohr


12:45

Mittagspause und Besuch der Fachausstellung


14:15

Cloud-based control for multi-site energy management

  • Advantages of data analytics for energy management to be executed centrally
  • How to guarantee a secured infrastructure through the correct balance of control to be executed centrally and locally

Philippe Grosjean, Director, A.T. Kearney S.A.S.


14:45

Phasen der Maschinenintegration und IT-Sicherheit

  • Industrie 4.0 Lösungen – für alle Ebenen des Unternehmens
  • Vorgehensweise zur Maschinenintegration: Vertikale Integration als Faktor für Flexibilität
  • Herausforderungen und verwendeten Technologien (Remote Zugriff, Software Up- und Download)
  • I4.0 am Beispiel TRUMPF

Robert Tordy, Geschäftsführer, AXOOM Solutions GmbH


15:15

Ende der Tagung und Abschlusskaffee


Sponsoring und Fachausstellung

Nutzen Sie die Gelegenheit, und präsentieren Sie Ihr Unternehmen ohne Streuverluste dem anwesenden Fachpublikum – Ihrer Zielgruppe. Die angenehme und persönliche Atmosphäre der Veranstaltung bietet optimale Voraussetzungen für einen Kontakt mit den Teilnehmern.

Seien Sie dabei, und vertiefen Sie den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens durch direkte Präsenz mit einem Ausstellungsstand!

Heben Sie sich von Ihrer Konkurrenz ab, und überraschen Sie Ihre zukünftigen Kunden mit einem individuellen Präsentationskonzept.


Fragen zu Sponsoring & Fachausstellung beantwortet Ihnen gerne:

Nicolai von Gratkowski
Tel.: +49 8191 125-123
Fax: +49 8191 125-97123
E-Mail: nicolai.vongratkowski@sv-veranstaltungen.de


Sponsoren


Aussteller



Medienpartner:



Teilnahmedetails

Veranstaltungstermin

Dienstag, 20. Juni und Mittwoch, 21. Juni 2017


Veranstaltungsort

Maritim Hotel Stuttgart
Seidenstraße 34
70174 Stuttgart


Übernachtungsmöglichkeiten

Übernachtungen direkt unter der Reservierungs-Tel.: +49711 94 20 oder unter www.maritim.de

Einzelzimmer ab 149 € inkl. MwSt.

Bitte reservieren Sie direkt in den Hotels unter dem Stichwort „SV Veranstaltungen“.


Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 1895 € zzgl. MwSt. (100 € Frühbucherrabatt bis zum 20. April 2017)

Die Teilnahmegebühr schließt für die Konferenz folgende Leistungen ein:

  • Teilnahme am gesamten Kongress
  • Kongressdokumentation
  • Mittagessen
  • Erfrischungen in den Pausen
  • Werksbesichtigung bei ARENA 2036 am 20. Juni 2017 mit Bustransfer

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Feld “Anmeldung” an. Nach Eingang Ihrer schriftlichen Anmeldung sind Sie als Teilnehmer registriert und erhalten eine schriftliche Bestätigung sowie eine Rechnung, welche vor Veranstaltungsbeginn zu begleichen ist. Bei Absagen nach dem Stornotermin (2 Wochen vor Veranstaltung) oder bei Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr berechnet; es kann jedoch ein Ersatzteilnehmer gestellt werden. Stornierungen vor diesem Termin werden mit 150 € Verwaltungsaufwand berechnet. Alle Stornierungen sind schriftlich vorzunehmen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.


Datenschutzhinweis

Ihre persönlichen Angaben werden von der SV Veranstaltungen GmbH und der Universität Stuttgart, Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) zum Zwecke der Kundenbetreuung (z.B. Anmeldebestätigung) verarbeitet. Wir nutzen außerdem Ihre Daten für unsere interne Marktforschung. Darüber hinaus werden Sie gelegentlich von der SV Veranstaltung GmbH und der Universität Stuttgart, Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) über eigene ähnliche Angebote oder Dienstleistungen (z.B. gleiche oder ähnliche Veranstaltungen) per E-Mail informiert. Jederzeit haben Sie die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten schriftlich bei Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH, Justus-von-Liebig-Str. 1, 86899 Landsberg oder mittels E-Mail an info@sv-veranstaltungen.de zu widersprechen. Die Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH wird Ihre Daten nicht an Dritte zu deren werblichen Nutzung verkaufen. Bitte beachten Sie unsere AGBs.

ANSPRECHPARTNER

Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Justus-von-Liebig-Str. 1
86899 Landsberg am Lech


Blume_Franziska

Projektleitung

Franziska Blume
E-Mail: franziska.blume@sv-veranstaltungen.de



Organisation & Anmeldung

Tina Drexler
Tel.: +49 8191 125-321
Fax: +49 8191 125-97321
E-Mail: tina.drexler@sv-veranstaltungen.de



Sponsoring & Fachausstellung

Nicolai von Gratkowski
Tel.: +49 8191 125-123
Fax: +49 8191 125-97123
E-Mail: nicolai.vongratkowski@sv-veranstaltungen.de