Fachbereich Automobil

Praxisseminar: Aktuelle Rechtsthemen für Automobilzulieferer

23.05. bis 24.05.2017 in München

Überblick

Das Praxisseminar ist ausgebucht! Wir bieten weitere Termine im Herbst 2017 an:

 

10. – 11. Oktober 2017, München

14. – 15. November 2017, Stuttgart


Die Rechtsstellung des Automobilzulieferers ist traditionell schwächer als dies mit Blick auf seinen Wertschöpfungsbeitrag angemessen wäre. Klassischerweise befindet sich der Zulieferer in einer „Sandwich-Position“ zwischen seinem Kunden und seinem Vorlieferanten. Im Schadensfall muss er häufig erkennen, dass der eigene Haftpflichtversicherer ein zusätzliches Spiel- und Streitfeld eröffnet, das von eigenen Gesetzmäßigkeiten geprägt ist. Hinzu kommt die zunehmende Modellvielfalt der OEM’s, die in der Branche zunehmend zu immer kürzer werdenden Entwicklungs- und Erprobungszyklen führt. Die daraus resultierenden wirtschaftlichen Risiken trägt aufgrund der branchentypischen Marktmachtverteilung meist der Zulieferer – häufig ohne sich dessen wirklich bewusst zu sein.  Die Zulieferindustrie wird von den OEM‘s in immer ausgefeiltere Vertragswerke gezwungen, mit denen ein Großteil des Fahrzeugentwicklungsrisikos auf den Zulieferer übertragen wird. Für den Automobilzulieferer ist es deshalb von entscheidender Bedeutung, seine rechtlichen Möglichkeiten zu kennen, um seine wirtschaftlichen Interessen trotz branchenüblicher Marktmachtverteilung effektiv durchzusetzen.

In diesem Seminar erfahren Sie

  • Welche wirtschaftlichen Risiken der Zulieferer als Mitglied der Wertschöpfungskette übernimmt
  • Wie der Zulieferer mit typischen Produkthaftungskonstellationen umgehen sollte
  • Was im Zusammenhang mit Gewährleistungsfällen, Serienschäden und Rückrufen gegen über Kunden, Lieferanten und Versicherern zu beachten ist
  • Welche rechtliche Bedeutung vertraglichen Spezifikation, technischen Normen und dem Stand von Wissenschaft und Technik zukommt
  • Was im Schadensfall im Umgang mit Kunden, Vorlieferanten und Versicherern beachtet werden muss,
  • Welche Spielräume im Rahmen der Vertragsgestaltung mit Kunden und Lieferanten genutzt werden sollten

 

Dieses Seminar soll den Zulieferer ermutigen, seine Möglichkeiten zur Durchsetzung eigener wirtschaftlicher Interessen gegenüber den OEM‘s nicht zu unterschätzen. Die bewusste Wahrnehmung von Gestaltungsspielräumen in der Vertragsgestaltung, die Kenntnis rechtlicher Stolperfallen im Case-Handling mit dem OEM, Vorlieferanten und Versicherern und eine aktive Rolle bei der Vertragsdurchführung sowie im Rahmen von Auseinandersetzungen mit Kunden, Vorlieferanten und Versicherern sind für den Automobilzulieferer entscheidende Voraussetzungen, um im Markt dauerhaft erfolgreich zu bestehen.

Anfahrt

Innside München Parkstadt Schwabing
Mies-van-der-Rohe-Straße 10
80807 München

TEILNAHMEDETAILS

Veranstaltungstermin

Dienstag, 23. Mai und Mittwoch, 24. Mai 2017


Veranstaltungsort

Innside München Parkstadt Schwabing
Mies-van-der-Rohe-Straße 10
80807 München
Tel.: +49 89 354 08-0
www.melia.com


Teilnahmegebühr:

Die Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. beträgt 1.695 €.

Die Teilnahmegebühr schließt folgende Leistungen ein:

  • Seminarteilnahme
  • Dokumentation
  • Teilnahmezertifikat
  • Erfrischungen in den Pausen
  • Mittagessen an beiden Tagen
  • Get-Together am ersten Seminartag

Anmeldung

Bitte melden Sie sich unter “Anmeldung” an. Nach Eingang Ihrer schriftlichen Anmeldung sind Sie als Teilnehmer registriert und erhalten eine schriftliche Bestätigung sowie eine Rechnung, welche vor Veranstaltungsbeginn zu begleichen ist.

Bei Absagen nach der Stornofrist (14 Tage vor Veranstaltung) oder bei Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr berechnet; es kann jedoch ein Ersatzteilnehmer gestellt werden. Stornierungen vor diesem Termin werden mit 150 € Verwaltungsaufwand berechnet. Alle Stornierungen sind schriftlich vorzunehmen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.


Datenschutzhinweis

Ihre persönlichen Angaben werden von der SV Veranstaltungen GmbH zum Zwecke der Kundenbetreuung (z.B. Anmeldebestätigung) verarbeitet. Wir nutzen außerdem Ihre Daten für unsere interne Marktforschung. Darüber hinaus werden Sie gelegentlich von der SV Veranstaltung GmbH über eigene ähnliche Angebote oder Dienstleistungen (z.B. gleiche oder ähnliche Veranstaltungen) per E-Mail informiert. Jederzeit haben Sie die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten schriftlich bei Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH, Justus-von-Liebig-Str. 1, 86899 Landsberg oder mittels E-Mail an info@sv-veranstaltungen.de zu widersprechen. Die Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH wird Ihre Daten nicht an Dritte zu deren werblichen Nutzung verkaufen. Bitte beachten Sie unsere AGB.

ANSPRECHPARTNER

Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Justus-von-Liebig-Str. 1
86899 Landsberg am Lech


Martin_Ingo

Projektleitung

Ingo Martin
E-Mail: ingo.martin@sv-veranstaltungen.de


Wellmann_Tim

Organisation & Anmeldung

Tim Wellmann
Tel.: +49 8191 125-120
Fax: +49 8191 125-97120
E-Mail: tim.wellmann@sv-veranstaltungen.de