Fachbereich Automobil
Fachbereich Industrietechnik

Seminar: Führung 5.0

12.10.2016 in München

Überblick

Die (R)Evolution in Leadership & Innovation

 

Wählen Sie aus zwei Terminen:


Die Zeit der „Einzelgänger“ ist ein für alle Mal vorbei. Erfolgreiche Unternehmen und Organisationen begreifen neue, auch digital-vernetzte Geschäftsmodelle nicht mehr als mechanisches Instrument zur Erreichung materieller Vorteile, sondern sie erkennen die enorme Komplexität, die nur dann zu bewältigen ist, wenn gut qualifizierte und vor allem selbstverantwortliche Mitarbeiter und Führungskräfte gemeinsam an einem Strang ziehen – aber in die gleiche Richtung.

Besonders wichtig ist dabei, das hierarchiearme Klima (der sog. „Mind Set“), das konstruktiv und anerkennend auf die Leistung der internen und externen Teams wirkt. Letztlich leitet sich aber der Grad der schnelleren Realisierbarkeit von der Agilität, dem Wertekanon und der Kommunikationsfähigkeit der Manager ab – nach innen wie nach außen.

Diese Entwicklung führt so zu grundlegenden Anpassungen in der Führungskultur, so auch auf unsere (digitale) Arbeitsorganisation, unsere Gesundheit, unser Lernverhalten sowie auf neue Freiheiten in unserer persönlichen Berufs- und Lebensgestaltung (sog. „Doppelte Transformation“).

LERNZIEL
In dieser Veranstaltung erfahren Sie, wie Sie mit dieser doppelten Transformation einen wesentlich höheren „impact on process and workflow“ erzielen, faire Haltungen fördern und unterstützen, die richtigen „Mitstreiter“ auf der Höhe der Zeit rekrutieren, entwickeln und entfalten können. Die Teilnehmer erarbeiten interaktiv und selbständig die Antworten auf die wichtigsten Fragestellungen. Wir schärfen so das Bewusstsein für die „neue“ Qualität in der Unternehmensführung: „Warum sollten Sie den Weg von morgen mit Führungsinstrumenten von gestern gehen…?“

Unter der Leitung und Moderation von Prof. Günther H. Schust, legen anerkannte Persönlichkeiten von führenden Unternehmen – mit konkreten Beispielen aus der Praxis – dar, wie sie die Neuausrichtung in der Führungslandschaft einschätzen, fördern und weiter voranbringen.

ZIELGRUPPE

  • Geschäftsführer
  • Betriebsleiter
  • Bereichsleiter
  • Personalleiter
  • Leiter Technologieentwicklung
  • Leiter Innovationsmanagement
  • Technische Fach- und Führungskräfte
  • Leiter Vertrieb
  • Experten aus der Forschung & Entwicklung & Produktmanagement
  • Experten aus dem Human Resources Bereich und Talent-Management

 
Das Seminar richtet sich an Führungsverantwortliche und die, die es werden wollen: Vertreter aus Instituten und Öffentlichen Verwaltung, Beauftragte für die Umsetzung entsprechender Initiativen und Projekte sowie am Thema Interessierte, die sich state-of-the-art halten wollen. Der abschließende Aperitif eröffnet Chancen für die inhaltliche Vertiefung und Netzwerkpflege.

Moderator, Referent und Seminarleiter:
Prof. Günther H. Schust, DKfm, DWI, Ex. MBA Uni St.Gallen/Schweiz. Er ist Human Performance Consultant, Trainer, Weiterbildner für (angehende) Führungskräfte. Mitarbeiterführung ist einer der Schwerpunkte, mit dem er sich seit über 20 Jahren auch an der Uni St. Gallen / Schweiz beschäftigt. Des Weiteren konzipiert bzw. realisiert er gemeinsam mit Führungskräften praxisnahe Fortbildungsprogramme sowie Trainings zur Entfaltung von Leadership-, Schlüssel- und Vernetzungskompetenzen.

Anfahrt

Novotel München City Arnulfpark
Arnulfstraße 57
80636 München

Interview mit Herr Prof. Schust

Schust_Guenther

Prof. Günther H. Schust

Führungskräfte-Trainer

Uni St.Gallen / Schweiz


1. Sehr geehrter Herr Prof. Schust, was genau verstehen Sie unter Führung 5.0?

Die digitale Revolution ist dabei die Wirtschaft und Lebenswelten vieler Menschen drastisch zu verändern. Für hochqualifizierte Menschen schafft sie traumhafte berufliche Perspektiven. Sie zerstört aber gleichzeitig die Aussichten weniger qualifizierter Menschen auf sichere Arbeitsplätze in vielen Branchen und Handwerke. Schon heute üben mehr als die Hälfte aller Erwerbstätigen Tätigkeiten aus, wo sie mit produzieren, einholen, weitergeben, umformen und/oder benutzen von Informationen zu tun haben. Dies führt zu völlig neuen Tätigkeitsprofilen, die in den Firmen selbst entwickelt werden müssen. Auch erfolgt die zwischenmenschliche Kommunikation in interdisziplinären Netzwerken und weniger in herkömmlichen Matrix-/ Linienstrukturen. So werden Hierarchien deutlich flacher, die Berichtsspannen erweitert und unnötige Schnittstellen vermieden. Die Führungskraft wird so zum Vernetzer/Unterstützer, die die agilen bzw. beweglichen Teams optimal unterstützt, vernetzt und konsequent auf die Kunden- und Userbedürfnisse ausrichtet.

2. Die Zeit der Einzelkämpfer ist anscheinend vorbei, wieso?

Die Zeit des einsamen Entscheidens neigt sich dem Ende zu. In der Studie Development Leadership for the 21st Century von Korn/Ferry glauben schon mehr als 60% der Führungskräfte, dass Unternehmen zukünftig von gemischten Teams auf Zeit geführt werden, wobei Entscheidungsbefugnis und Verantwortung an die entscheidenden Stellen verlagert werden. Der Wandel betrifft also nicht nur neue Führungs- und Geschäftsmodelle, sondern auch die Art und Weise der Qualität der Kommunikation. Wer neue Initiativen und den Wandel will, muss auch den „Sand im Getriebe“ entfernen. So reicht es nicht mehr das Unternehmen nur über Zahlen-Daten-Fakten zu führen, sondern eine Kultur zu erzeugen, dass die Mitarbeiter ihre „PS auch auf die Straße bringen“ (sog. Doppelte Digitale Transformation).

3. Welche Rolle muss eine Führungskraft in Zukunft übernehmen und welche Fehler sollte sie vermeiden?

Zukünftig wird in unserer Gesellschaft der „funktionierende“ Arbeitsmensch an Bedeutung verlieren. Es werden immer mehr solche Menschen gebraucht, die mitdenken und mitgestalten, sich einbringen, um mit anderen zusammen nach Lösungen der Zukunft zu suchen. Arbeiten heißt nicht sich möglichst lange am Schreibtisch festzuhalten, sondern mit anderen Wissen + Können + Lernen zu teilen und abzustimmen. So geht es darum, Mitarbeiter für die Ziele bzw. Ergebnisse und/oder Visionen zu begeistern. Der Schlüssel dazu sind Ehrlichkeit, Vertrauen und konstruktives Feedback, das wir alle brauchen (auch Führungskräfte) um noch besser zu werden. Wer jedoch nie das Zuhören gelernt hat, Menschen nicht wertschätzt, sondern mit Ängsten „füttert“, wird auch keine herausragenden Leistungen erwarten können.

4. Was können etablierte Unternehmen von Startups lernen?

In Start-ups ist das Unterstützungsprinzip ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Wissen wird geteilt und nicht „gebunkert“. Denn es steigert das Selbstwertgefühl, so dass Menschen bereit sind, ihre Leistungsnormen kontinuierlich anzuheben. Es ist überhaupt die Voraussetzung dafür, dass Menschen Höchstleistungen erbringen. Der Quantensprung wird dadurch erzielt, dass die richtige Balance zwischen Führung und Kontrolle einerseits und individueller Verantwortung und Leistungsbereitschaft andererseits gefunden ist. Der Wertschöpfungsgewinn wird so erheblich gesteigert, weil das Lernen der Organisation als Ganzes die Mitarbeiter und Führung auf eine neue Lernkurve katapultiert. Je sozial-kompetenter die Einzelnen des Systems sind, desto leichter und effektiver werden die (personellen) Schwachstellen offen / ehrlich über alle Disziplinen hinweg eliminiert.

5. Welchen Eindruck haben Sie von Deutschlands aktueller Innovations- und Führungskultur?

Wir leben heute in Deutschland von der Substanz bzw. von unseren hervorragenden technologischen (aber z.T. schon veralteten) Produkten. Sie sind oftmals überhaupt nicht auf die Umwelt abgestimmt, sondern sorgen dafür, dass der Emissions-Ausstoß weiterhin gesteigert wird. Leider benötigen wir aber Produkte/Dienste, vernetzte Konzeptionen und Herstellungsverfahren die der Zerstörung unserer Umwelt entgegenwirken. Die Umsetzung dieser neuen Ideen dauert viel zu lange. Auch bremsen zu hohe Renditeerwartungen (es gibt auch Ausnahmen) diesen Paradigmenwechsel komplett aus. So ist unsere Wirtschaftsmacht im Global Innovation Index der INSEAD Business School und Cornell University nur Mittelmaß (15.Platz), weil Führungskräfte viel zu kurzfristig denken, Innovationen und neue Geschäftsmodelle blockieren, weil diese Geld kosten und von den Anteilseignern nicht honoriert werden.

Vielen Dank für das Interview.

Programm

Seminarablauf:

Mittwoch, 12. Oktober 2016


08:15

Ausgabe der Seminarunterlagen und Begrüßungskaffee


08:45

Eröffnung und Moderation: Prof. Günther H. Schust, Uni St. Gallen/Schweiz


Die neue Rolle der Führungskraft – Der Paradigmenwechsel


09:00

Die fünf Säulen der “revolutionären” Führung 5.0

  • Die gelebte Wertekultur
  • Die hierarchiearme Kommunikation
  • Das vertrauensvolle Zusammenwirken
  • Die adäquate Unterstützung und Begleitung
  • Die interdisziplinäre Vernetzung von Disziplinen, in-/externen Teams

09:30

Die “neue DNA” der Führungskraft: Smart Leadership

  • Facilitators, Navigatoren und Vernetzer sind die wahren Leistungsbeschleuniger
  • Die Exzellenz zum Umlegen der “richtigen Schalter”
  • Die “doppelte Transformation” (Praxis-Beispiel)
  • Fünf wertvolle Lösungsansätze für die Chefin/ den Chef von morgen

10:00

Kaffeepause und Gelegenheit zum Netzwerken


Mitarbeiterpotenziale professionell identifizieren und nutzen


10:30

Bedarfsgerechte Bereitstellung der richtigen Leistungsträger

  • Die Potential-/ Talentförderdatei
  • Spezielle Wettbewerbspositionen erfordern den passenden Leadertyp
  • Teams spielen heute COOL (Praxis-Beispiel)
  • Fünf wertvolle Lösungsansätze für die Chefin/ den Chef von morgen

Innovationen managen – Die wichtigste Führungsaufgabe der Zukunft


11:30

Schlüsselwissen identifizieren und hierarchiefrei vernetzen

  • Innovation als kollaborativer (Lern-) Prozess
  • Innovative Produkte, Dienste und Geschäftsmodelle neu
    denken und realisieren (Praxis-Beispiel)
  • Fünf wertvolle Lösungsansätze für die Chefin/ den Chef von morgen

12:00

Gemeinsames Mittagessen und Gelegenheit zum Netzwerken


Praxis-Erfahrungen von Führungskräften für Führungskräfte


13:00

Das demokratisch geführte Unternehmen

  • Demokratie ist nicht führungslos
  • Es braucht 3-dimensionale Lösungen
    (Organisation, Menschen, Infrastruktur)
  • Spiralförmige Karrierewege als bestes Leadership-Development-Programm
  • Erfahrungen bei Haufe-umantis

Hermann Arnold, Mitbegründer und Verwaltungsratpräsident, Ermutiger, Haufe-umantis AG


13:45

Veränderungen bewältigen wie im Airliner Cockpit

  • Lernen von Ausnahmesituationen im Airliner Cockpit
  • Transformation in den Unternehmenskontext
  • Change im betrieblichen Umfeld mit Luftfahrtmethoden

Heinz Leuters, Unternehmer, Pilot Führungsexperte & Speaker, Leuters Consulting – Leadership wie im Airliner Cockpit


14:30

Kaffeepause und Gelegenheit zum Netzwerken


15:00

Agiles Leadership – Startup Drive in etablierte Unternehmen bringen

  • Not-invented-Here Syndrom
  • Kannibalisierung und Cost-of-Opportunity
  • Scheiterkultur und Innovation Portfolio Management
  • Win-Win Deals

Willem Bulthuis, Business Angel and Board Advisor for Digitisation, WBX Consulting


15:45

Excubation und Führung von Corporate Startups

  • Excubation als neue Methodik für Corporate Innovation
  • Neue Anforderungen an Führungskräfte und agile Teams
  • Lösungsvorschläge

Dr. Markus Anding, Mitgründer und Managing Director, Excubate GmbH


16:30

Gemeinsame Abschlussdiskussion und Ausklang mit Aperitif


17:30

Ende des Seminares: Führung 5.0


Seminarleiter & Referenten


Seminarleiter:


Prof. Günther H. Schust

Führungskräfte-Trainer

Uni St.Gallen / Schweiz


Referenten:


Dr. Markus Anding

Mitgründer und Managing Director

Excubate GmbH


Hermann Arnold

Mitbegründer

Haufe-umantis AG / Schweiz


Willem Bulthuis

Business Angel und Board Advisor

WBX Consulting


Heinz Leuters

Unternehmer und Pilot

Leuters Consulting

TEILNAHMEDETAILS

Veranstaltungstermin:

Mittwoch, 12. Oktober 2016


Veranstaltungsort:

Novotel München City Arnulfpark
Arnulfstraßem 57
80636 München
Tel.. +49 89 / 242078-0
Fax: +49 89 / 242078-150
E-Mail: H8866@accor.com
web: www.novotel.com


Teilnahmegebühr:

Die Teilnahmegebühr beträgt: 995 € zzgl. gesetzl. MwSt.
Die Teilnahmegebühr schließt folgende Leistungen für den gebuchten Zeitraum ein:

  • Seminarteilnahme
  • Arbeitsunterlagen
  • Erfrischungsgetränke in den Pausen
  • Mittagessen

 
Nutzen Sie unseren Frühbucherrabatt bis 01.08.2016 und sparen Sie 100 €!


Anmeldung

Bitte melden Sie sich unter “Anmeldung” an. Nach Eingang Ihrer schriftlichen Anmeldung sind Sie als Teilnehmer registriert und erhalten eine schriftliche Bestätigung sowie eine Rechnung, welche vor Veranstaltungsbeginn zu begleichen ist.

Bei Absagen nach der Stornofrist (14 Tage vor Veranstaltung) oder bei Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr berechnet; es kann jedoch ein Ersatzteilnehmer gestellt werden. Stornierungen vor diesem Termin werden mit 150 € Verwaltungsaufwand berechnet. Alle Stornierungen sind schriftlich vorzunehmen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.


Datenschutzhinweis

Ihre persönlichen Angaben werden von der SV Veranstaltungen GmbH zum Zwecke der schriftlichen Kundenbetreuung (z.B. Anmeldebestätigung, Informationen über gleiche oder ähnliche Veranstaltungen) verarbeitet. Wir nutzen außerdem Ihre Daten für unsere interne Marktforschung. Wenn Sie uns Ihre E-Mail- Adresse freiwillig angegeben haben, werden Sie gelegentlich von uns über eigene Angebote oder Dienstleistungen per E-Mail informiert. Jederzeit haben Sie die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten schriftlich bei Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH, Justus-von-Liebig-Str. 1, 86899 Landsberg oder mittels E-Mail an info@sv-veranstaltungen.de zu widersprechen. Die Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH wird Ihre Daten nicht an Dritte zu deren werblichen Nutzung verkaufen. Bitte beachten Sie unsere AGBs.

ANSPRECHPARTNER

Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Justus-von-Liebig-Str. 1
86899 Landsberg am Lech


Hetenyi_Andras

Projektleitung

Andras Hetenyi
E-Mail: andras.hetenyi@sv-veranstaltungen.de


Drexler_Tina

Organisation & Anmeldung

Tina Drexler
Tel.: +49 8191 125-120
Fax: +49 8191 125-97120
E-Mail: tina.drexler@sv-veranstaltungen.de