3. Fachkonferenz Losgröße 1 und Mass Customization

26.02. bis 27.02.2019 in Speyer

  • Überblick

    Die 3. Fachkonferenz: Losgröße 1 und Mass Customization fand am 26. und 27. Februar 2019 in Speyer statt. Die Teilnehmer informierten sich über die aktuellsten Entwicklungen und Lösungen des Komplexitäts- und Variantenmanagements von der Produktplanung bis zur Fertigung.

    Spannende Fachvorträge wie zum Beispiel von Prof. Dr. Andreas Herrmann, Direktor des Instituts für Customer Insight und der Universität St. Gallen, zeigen Zukunftsvisionen, wie KI die Kundenindividuellen Produkte und Dienstleistungen der Zukunft verändern wird.

    Wie die individuelle Massenproduktion, Stichwort Losgröße 1 bereits erfolgreich von Weltmarktführeren wie GEA Separatoren, Würth Industrie Services, RECARO Aircraft Seating, Heidelberger Druckmaschinen, AGCO und vielen mehr umgesetzt wird, zeigten zahlreiche Use Case aus der Industrie über alle Branchen hinweg.

    Querdenker Bernd Zipper, CEO der zipcon Consulting zeigte, wie die Umsetzung komplexer Projekte im Bereich der online-getriebenen Printproduktion gelingt.

    Fachbeirat
    Mathis ­Bayerdörfer

    SPS Magazin

    Fachbeirat
    Prof. Dr. Roman Dumitrescu

    it‘s OWL Clustermanagement GmbH und Direktor Fraunhofer IEM

    Fachbeirat
    Michael ­Matthesius

    Weidmüller Group

    Fachbeirat
    Alexander Müller

    AUDI Sport GmbH

    Fachbeirat
    Prof. Dr. Frank ­Piller

    Technologie- und Innovationsmanagement an der RWTH Aachen

    Ein High-Light war auch die Werksbesichtigung bei der Daimler-AG im Werk Wörth am Rhein: Dr. Ingo Ettischer, Werk- und Standortleiter erklärt seine beeindruckende Komplexitätsstrategie in seinem Fachvortrag, die anschließend „live“ bei der LKW-Fertigung in Losgröße 1 und der Unimog-Manufaktur gezeigt wurde. Die „Schlamm-Fahrt“ im Unimog über den Ferkel-Hügel und die exklusive abendliche Führung im Technikmuseum in Speyer waren gelungene Networking- Gelegenheiten.

    Wir beginnen nun bereits wieder mit der Planung für 2020 und bald finden Sie weitere Informationen hier.

    Hier finden Sie den Nachbericht, der im SPS Magazin erschienen ist:

     

    SPS Magazin „Das große Wertversprechen“

    Ihre Ansprechpartner:

    Martina Haeseler

    Projektleitung / Produktion
    Früher beschäftigte sie sich mit Legosteinen, heute mit faszinierenden Themen und Menschen. Dazu einen Cappuccino und der Arbeitstag ist perfekt.

    Ricarda Herrmann

    Konferenzmanagement / Teamleitung
    Früher wollte sie Kindergärtnerin werden. Heute strahlen sie statt Kinderaugen, die Siegeraugen der Gewinner von „Die Fabrik des Jahres“ an.
  • Informationen
  • Sprecher
  • Kooperations­partner
  • Sponsoring & Fachausstellung
  • Presse