Gruppenbild-Website

Fachbereich Versicherungen

Versicherungs-Leuchtturm

01.12.2015 in Köln

Überblick

Leuchtturm_Logo_2015_145x100px

Digitale Leuchtturmprojekte in der deutschen Versicherungswirtschaft – Auszeichnung im Dezember 2015


Das Kuratorium, die Veranstalter und Partner gratulieren allen diesjährigen Nominierten und den Preisträgern!

Der DIGITALE LEUCHTTURM Versicherung bietet ein Forum, um aktuelle Ideen, Ansätze und vorbildliche Projekte fokussiert zu diskutieren. Zum zweiten Mal wurden herausragende Projekte zur Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft von einem unabhängigen Kuratorium, bestehend aus Herbert Fromme (Süddeutsche Zeitung), Hermann-Josef Tenhagen (Finanztip), Siegfried Högl (GfK), Lars Hinrichs (Cinco Capital) und Dr. Nikos Kotalakidis (Google), ausgezeichnet und vorgestellt.


Die Preisträger 2015:

In der Kategorie
Integration von Online- und Offline-Kanälen ›› HDI Lebensversicherung AG

In der Kategorie
Integration von Endgeräten ›› Knip Deutschland GmbH

In der Kategorie
Integration von Marketing und Vertrieb ›› Techniker Krankenkasse


Honorable Mention:

In der Kategorie Integration von Online- und Offline-Kanälen

  • DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG
  • passt24

 
In der Kategorie Integration von Endgeräten

  • Central Krankenversicherung AG
  • WARTA Group Polen

 
In der Kategorie Integration von Marketing und Vertrieb

  • ERGO Direkt Versicherungen
  • simplesurance GmbH

Sonderpreis „Vordenker“

Kategorieübergreifend wird außerdem die Versicherungskammer Bayern mit dem Sonderpreis „Vordenker“ ausgezeichnet.


Übersicht der Nominierungen der Kategorien:

Integration von Online-
und Offline-Kanälen

  • Fairr.de GmbH
  • Friendsurance (Alecto GmbH)
  • HDI Lebensversicherung AG
Integration verschiedener Endgeräte

  • Allianz Private Krankenversicherungs-AG
  • Knip Deutschland GmbH
  • SIGNAL IDUNA Gruppe
Integration von Marketing & Vertrieb

  • Community Life GmbH
  • Techniker Krankenkasse
  • Versicherungskammer Bayern

Die Versicherungsbranche ist im Umbruch. Die digitale Revolution spielt dabei eine entscheidende Rolle. Mit dieser Veranstaltung haben wir ein Forum geschaffen, um wegweisende Ideen, Projekte und Lösungen, die in der Digitalisierung eine Rolle spielen oder spielen könnten, als vorbildliche Leuchtturmprojekte auszuzeichnen.

  • 01. Dezember 2015 / Abend der SZ-Fachkonferenz Versicherung und Internet
  • Hotel im Wasserturm, Köln
  • Veranstalter: Süddeutscher Verlag Veranstaltungen in Partnerschaft mit Google
  • Moderation: Herbert Fromme, Versicherungskorrespondent der Süddeutschen Zeitung
  • Teilnehmerkreis: Teilnehmer der SZ-Fachkonferenz „Versicherung und Internet“, einreichende Unternehmen und weitere Vertreter aus der Versicherungsbranche, Pressevertreter und Interessierte zum Thema Digitalisierung bei Versicherungen

Partner:
Google
Medienpartner:
Süddeutsche Zeitung

 

Fotos der Verleihung


Einreicher 2015

Adesso_Insurance
Agila_Haustierversicherung

Allianz

 
Alsterspree

Alte_Leipziger_hallesche

ARAG

 
Barmenia_Krankenversicherung

Central_Krankenversicherung

clark_vorläufig

 
Community_Life

Covomo

Die_Bayerische_Versicherungsgruppe

 
DKV

ERGO_Direkt_Versicherung

EURO_Rist_Immobilien_Service-GmbH

 
fairr.de

Druck

120710_FS_Logo

 
funk_logo

HDI

is2-logo

 
Kasko

Knip

massUp

 
msg_systems

passt24.de

PB_Versicherung

 
Provinzial

Sijox_

Simplesurance_1

 
Situative

Sparkassen_versicherung

Techniker_Krankenkasse

 
Valuecare24

Versicherungskammer_bayern

Warta

 
zurich_Logo_4c [Konvertiert]

Bewerbung

Die Versicherungsbranche ist im Umbruch. Die digitale Revolution spielt dabei eine entscheidende Rolle. Viele Versicherer, Makler, Berater und andere Marktteilnehmer beschäftigen sich mit der Digitalisierung der Branche. Es gibt viele gute Ideen, Ansätze und Projekte – und wir bieten das Forum, auf dem sie fokussiert diskutiert werden können.

Dabei stellen wir vorbildliche Leuchtturmprojekte in drei Kategorien vor. Es werden wegweisende Ideen, Projekte und Lösungen ausgezeichnet, die in der Digitalisierung eine Rolle spielen oder spielen könnten. Die Veranstaltung und Auszeichnung der Leuchtturmprojekte findet einmal im Jahr statt.


Kategorien

1) Die Integration von Online- und Offline-Kanälen

Das Internet gewinnt in der Versicherungsindustrie eine immer stärkere Bedeutung für das Abschluss- und Informationsverhalten der Kunden. Neben dem wachsenden Trend zum Online-Abschluss zeigt sich, dass Online- und Offline-Elemente bei der Suche des Kunden nach Informationen und schließlich dem Abschluss – die sogenannte Customer Journey – immer stärker verzahnt werden. Kunden informieren sich vermehrt erst im Internet, auch wenn sie letztlich im stationären Vertrieb abschließen (sog. ROPO-Effekt: Research Online, Purchase Offline).

Dieses vielschichtige Kundenverhalten stellt neue Herausforderungen an die Steuerung der Marketingaktivitäten sowie an die Messung des Wertbeitrags der verschiedenen Kanäle. Es bietet den Gesellschaften enorme Potenziale, Kunden bereits in ihrem Online-Rechercheprozess zu überzeugen und durch effektive und effiziente Lead-Management-Prozesse für den Abschluss beim stationären Vertrieb zu gewinnen.

Dazu einige Tatsachen:

  • 55 Prozent aller Informationsprozesse, die dem Abschluss einer Versicherung voraus gehen, fanden 2012 auch im Internet statt. Im Jahr 2009 waren es erst 39 Prozent. Damit ist das Internet der am häufigsten genutzte und reichweitenstärkste Kontaktkanal und liegt damit schon knapp vor dem persönlichen Gespräch, das in 54 Prozent aller Informationsprozesse eine Rolle spielte.
  • 15 Prozent aller neuen Verträge im Bereich Versicherungen werden Online abgeschlossen. 2008 waren es erst acht Prozent.
  • Von allen Versicherungsabschlüssen in den Jahren 2011 und 2012 kam es in 42 Prozent zum ROPO-Effekt. 2009 lag der Wert erst bei 29 Prozent.

Die Zahlen entstammen der Studie “Insurance Online – How German consumers research and purchase insurance products”, die GfK und Google 2013 in Zusammenarbeit mit dem AXA Konzern durchführten.


2) Integration verschiedener Endgeräte

Smartphones und Tablet-Computer verbreiten sich rasch. Damit steigt die Komplexität der Informationssuche und des Abschlussverhaltens der Kunden, d.h. der Customer Journey. Das ist einer der digitalen Megatrends der vergangenen Jahre, der sich weiter fortsetzt. Die Nutzer wollen angemessen angesprochen werden, der Inhalt muss jederzeit an jedem Ort situationsgerecht für sie verfügbar sein – unabhängig vom Endgerät.

Versicherer, die diese Kundenerwartung am besten erfüllen und die Ansprache über die verschiedenen Endgeräte optimieren und verknüpfen, werden in den nächsten Jahren einen signifikanten Wettbewerbsvorteil erringen können.

Denn:

  • 42 Prozent aller Deutschen besitzen mehrere Arten von Endgeräten, vor allem PC, Laptop, Smartphones und Tablets. Sie sind so genannte “Multi-Screener”. 2011 waren es 18 Prozent.
  • In der Altersgruppe bis 39 nutzen 77 Prozent die mobilen Webseiten von Banken. Zum Vergleich: Die traditionellen Online-Seiten der Banken werden lediglich von 40 Prozent benutzt.
  • 46 Prozent aller deutschen Online-Nutzer, die älter als 14 sind, nutzen TV und Internet parallel. Bei vielen von ihnen, nämlich 33 Prozent, hat die aktuelle Online-Nutzung einen Bezug zum Inhalt des TV-Programms.

Die Zahlen entstammen der Studie “Insurance Online – How German consumers research and purchase insurance products”, die GfK und Google 2013 in Zusammenarbeit mit dem AXA Konzern durchführten.


3) Integration von Marketing & Vertrieb

Marketing und Vertrieb sind bei Versicherungsgesellschaften in der Regel organisatorisch getrennt. Zur effektiven Kundenansprache entlang des gesamten Informations- und Kaufprozesses (Awareness, Consideration, Purchase, Loyalty & Recommendation) sollten in der Online-Kommunikation der Vertrieb und das Marketing eng miteinander verzahnt werden.

Dies ist umso wichtiger, als es starke Wechselwirkungen zwischen den beiden Disziplinen gibt. So steigern Markenkampagnen die Klick- und Umwandlungsraten des Vertriebs, andererseits haben Vertriebskampagnen auch immer positive Effekte für den Markenwert.

Durch eine intelligente Kombination von Vertriebsleistung und Markenführung und der ganzheitlichen Kundenansprache werden Versicherer künftig ungenutzte Potenziale heben können. Das gilt für Umsätze und Kosten.

  • 48 Prozent aller Google-Suchanfragen im Rahmen des Abschlussprozesses haben einen Bezug zu einer Marke.
  • Online-Video erreicht im Gegensatz zum klassischen TV auch die Wenignutzer des Fernsehens effizient. Somit kann durch die Kombination von Online und TV bei gleichem Budget eine höhere Nettoreichweite erzielt werden.

Kuratorium

Die eingereichten Projekte werden anhand der veröffentlichten Kategorien von einem Kuratorium bewertet.


Fromme_Herbert

Herbert Fromme

Versicherungskorrespondent

Süddeutsche Zeitung


Hinrichs_Lars_sw

Lars Hinrichs

Gründer & CEO

Cinco Capital GmbH


Interview bei der GfKFoto  by Kurt Fuchs, Am Weichselgarte n  23, 91058 Erlange n , Tel. 09131-777740www.fuchs-foto.de  ,

Siegfried Högl

CEO Consumer Experiences Germany

GfK SE


Kotalakidis_Nikos_sw

Dr. Nikos Kotalakidis

Head of Industry, Financial Services

Google Germany GmbH


Tenhagen_Hermann-Josef_sw

Hermann-Josef Tenhagen

Geschäftsführer und Chefredakteur

Finanztip Verbraucherinformation gemeinnützige GmbH

Partner

Veranstalter ist die Süddeutsche Verlag Veranstaltungen GmbH.

SVV

Der Veranstalter und die Partner laden alle Unternehmen aus der Versicherungsbranche und aus anderen Bereichen der Finanzwirtschaft ein, innovative Leuchtturm-Projekte einzureichen.

Partner:
Google
Medienpartner:
Süddeutsche Zeitung

Programm

Abendevent: Dienstag, 1. Dezember 2015

Dinnerevent mit Verleihung “Digitaler Leuchtturm Versicherungen”

Moderation: Herbert Fromme, Süddeutsche Zeitung und Claudia Garrels, Süddeutscher Verlag Veranstaltungen


19:00

Empfang und Aperitif


19:30

Begrüßung durch die Veranstalter


20:00

Präsentation der ausgewählten Leuchtturmprojekte


21:00

Dinner, Diskussion und Austausch


Ansprechpartner

Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Justus-von-Liebig-Str. 1
86899 Landsberg am Lech


Frenkel_Jens

Projektleitung

Jens Frenkel
E-Mail: jens.frenkel@sv-veranstaltungen.de


Raith_Sandra

Marketing

Sandra Raith
Tel.: +49 8191 125-111
Fax: +49 8191 125-97111
E-Mail: sandra.raith@sv-veranstaltungen.de