Praxisseminar: Aktuelle Rechtsthemen für Automobil­zulieferer

14.09. bis 15.09.2021 | Stuttgart

  • Überblick

    Sinkende Abrufe, schlechte Preise, COVID-19, Halbleiterkrise und eine starke Volatilität im Markt. Die Zeiten für Automobilzulieferer sind schwierig! Die rasanten Entwicklungen in der Automobil-Zulieferbranche erfordern es, rechtlich und kommerziell Schritt zu halten. Zulieferer müssen immer flexibler sein, um ihre Interessen abzusichern und Risiken zu begrenzen. Die OEMs stellen in rechtlicher und kommerzieller Hinsicht immer höhere Anforderungen an ihre Zulieferer.

    • Während der Vertragsanbahnungsphase ringen Zulieferer mit OEMs darum, ihre berechtigten Anliegen in den Einkaufsverträgen der OEMs unterzubringen.
    • Während der Vertragsdurchführung werden Rechte der Zulieferer vielfach ignoriert und die vermeintliche oder tatsächliche Verhandlungs- macht einseitig durchgesetzt.
    • Im Falle von Produkthaftungs- oder sonstigen Gewährleistungs- oder Haftungsfällen werden hohe Beträge ohne angemessene Begründung und selbst bei Fehlen eines Verschuldens des Zulieferers eingefordert.

    Auf diese und ähnliche Verhaltensweisen der OEMs muss jeder Zulieferer zunehmend vorbereitet sein und seine Rechte bzw. die ihm möglichen rechtlichen Reaktionen, eigenen Vorgehensweisen und Gegenmaßnahmen kennen, wenn er bestehen will. Dieses Praxisseminar zeigt Ihnen Rechtsgrundlagen und beispielhafte Vorgehensweisen in Verhandlungen mit den OEMs sowie bei der Durchsetzung von Rechten und Forderungen der Zulieferer.

    Ihr Kontakt:

    Ingo Martin

    Bereichsleitung / Projektleitung Automobil & Industrietechnik
    Ursprünglich wollte er Journalist werden, um Themen interessant aufzubereiten. Das macht er heute auch, nur in Form von tollen Veranstaltungen.
    Sprecher*in
    Dr. Matthias ­Spilker

    Bird & Bird LLP

    Sprecher*in
    Miriam Richter

    Bird & Bird LLP

    Sprecher*in
    Marina Moorkamp

    Bird & Bird LLP

    Schwerpunktthemen

    1. Seminartag:
    Verhandlungen mit Kunden (insbesondere in Zeiten niedriger Abrufe), Gewährleistung, Rückrufe und Feldaktionen, Produkthaftung, Product Compliance, Abbruch von Lieferketten aufgrund von Lieferengpässen

    2. Seminartag:
    Durchsetzung der Rechte der Zulieferer, Preisstreitigkeiten und Kündigung unrentabler Projekte, Pay2Play (insbesondere bei zu geringen Abrufen), weitere aktuelle Themen

    Ihre Vorteile

    • Diskutieren Sie aktuelle Fälle
    • Profitieren Sie von der begrenzten Teilnehmerzahl
    • Lernen Sie professionell mit einem Haftungsfall umzugehen
    • Case Studies erfolgreicher Beispiele im Umgang mit OEMs
    • Neutrale Seminarleitung
    • Teilnahmezertifikat

    Dieses Seminar soll den Zulieferer ermutigen, seine Möglichkeiten zur Durchsetzung eigener wirtschaftlicher Interessen gegenüber den OEM‘s nicht zu unterschätzen. Die bewusste Wahrnehmung von Gestaltungsspielräumen in der Vertragsgestaltung, die Kenntnis rechtlicher Stolperfallen im Case-Handling mit dem OEM, Vorlieferanten und Versicherern und eine aktive Rolle bei der Vertragsdurchführung sowie im Rahmen von Auseinandersetzungen mit Kunden und Vorlieferanten sind für den Automobilzulieferer entscheidende Voraussetzungen, um im Markt dauerhaft erfolgreich zu bestehen.

  • Informationen
  • Sprecher*innen